Die Nachbarn sind offline...

alles was passt (MELDUNG - MEINUNG - ALLGEMEINES)

Moderator: Moderators

Antworten
Der Alte Herr
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 117
Registriert: 03 Sep 2007, 16:28
Wohnort: 04275 Leipzig
Kontaktdaten:

Die Nachbarn sind offline...

Beitrag von Der Alte Herr » 07 Jan 2013, 07:53

...wie schade.
Es war ja seit einiger Zeit nicht mehr viel los beim Stirnenfuß- und nun isse janz wech, die schöne blaue Seite.

Ich erinnere mich gern an lebhafte Diskiussionen, und die lieben Menschen die ich erst dort und dann auch persönlich kennen lernen durfte.

Jegliches hat seine Zeit- hoffentlich fällt nicht auch dieses Forum hier dem Facebook-/Twitterwahn anheim...

Beste Wünsche,
Der Alte Herr
Ich brauche nahe Menschen fern um mich herum

An
unglaublich
unglaublich
Beiträge: 1409
Registriert: 28 Feb 2005, 13:00
Kontaktdaten:

Re: Die Nachbarn sind offline...

Beitrag von An » 07 Jan 2013, 09:52

Tja, so ganz weit vom Forumschweigen sind wir hier ja zeitweise auch nicht entfernt. Vielleicht lässt sich der ein oder andere Stirnenfüssler überreden, sich hier zu beteiligen.

Die Frage, ob sich das zunehmende Schweigen durch andere Medien (Facebook) erklären lässt (glaube ich ehrlich gesagt bei unserem Durchschnittsalter weniger; zumal die HRK-Facebook ja eher etwas anderem als einen kritischen und spannenden Austausch dient) oder mehr an den HRK-Veröffentlichungen der letzten 10 Jahre liegt (glaube ich persönlich eher (wobei ich Räuberzivil ausdrücklich ausnehmen möchte)), lohnt sich vermutlich nicht wirklich zu diskutieren.

MartinB
Draufgeher
Draufgeher
Beiträge: 716
Registriert: 11 Nov 2006, 14:02
Wohnort: Brinkum bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Die Nachbarn sind offline...

Beitrag von MartinB » 08 Jan 2013, 00:33

Nunja, schade ist es schon. Ich kann mich auch an tolle Zeiten mit guten Aktionen und lebhaftem Austausch bei den Stirnenfüssen erinnern und kann mir ein Tränchen im Knopfloch nicht verkneifen. Auch die Zeiten, wo es einen Konkurrenzkampf zwischen den HRK-Foren gab waren für beide Seiten ziemlich fruchtbar. Zeitweise gab es ein Wetteifern um die besten Beiträge und die aktuellste Berichterstattung. Und was die Veranstaltung von "höherem Blödsinn" bzgl. HRK betrifft war Stirnenfuss marktführend. Seien es Userspielchen, Chatabende mit Promi-Beteiligung oder Kontaktanbahnereien von Fans ins reale Leben hinein - bei allem Respekt, aber sowas habe ich hier seinerzeit nicht erlebt. Andre hat in SF-Glanzzeiten einen tollen Job gemacht, viel Zeit, Herzblut und Engagement aufs Forum verwendet. Dies ist auf jeden Fall respektierlich zu würdigen! Ich weiss ja nicht, wie viele User hier das mitverfolgt haben aber es wird schon etliche Zeugen geben, die das bestätigen können.

Sollte stirnenfuss.de offline bleiben geht zudem ein Grossteil der verfügbaren Informa- und Interpretationen bzgl. des kunzeschens Gesamtwerkes verloren. Ich befürchte einen wahrlich beklagenswerten Verlust für uns alle. Andrerseits waren die Stirnenfüsse im November/Dezember schonmal ein paar Tage offline und kamen dann doch wieder. Von daher bleibt Resthoffnung, dass da nur temporäre Schwierigkeiten zu beackern sind. Noch ist nicht Aller Tage Abend e.V. Hoffe ich zumindest...

Ghosti
Draufgeher
Draufgeher
Beiträge: 710
Registriert: 15 Apr 2009, 21:15
Kontaktdaten:

Re: Die Nachbarn sind offline...

Beitrag von Ghosti » 08 Jan 2013, 23:46

An hat geschrieben:Die Frage, ob sich das zunehmende Schweigen durch andere Medien (Facebook) erklären lässt (glaube ich ehrlich gesagt bei unserem Durchschnittsalter weniger; zumal die HRK-Facebook ja eher etwas anderem als einen kritischen und spannenden Austausch dient)
Ich glaube aber doch. Ich guck da ab und zu mal rein (kann man ja bei öffentlichen Seiten auch ohne da angemeldet zu sein), einfach um zu sehen, was da so für Kommentare abgegeben werden, und entdecke immer wieder Beiträge von (ehemaligen) Wunderkindern.
Und auch das RÄUBERZIVIL-Album trägt durchaus zum allgemeinen Schweigen bei, zur "Gunst der Stunde" und "Ich bin" war hier ja deutlich mehr los. ;) Wobei die "anderen" Alben hier traditionell wenig(er) Reaktionen auslösen.

MartinB
Draufgeher
Draufgeher
Beiträge: 716
Registriert: 11 Nov 2006, 14:02
Wohnort: Brinkum bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Die Nachbarn sind offline...

Beitrag von MartinB » 09 Jan 2013, 01:30

Tja, totgesagte leben länger...

Geht wieder.

Erfreulich! :!:

ulf
Draufgeher
Draufgeher
Beiträge: 795
Registriert: 20 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Wismar
Kontaktdaten:

Re: Die Nachbarn sind offline...

Beitrag von ulf » 04 Mär 2013, 08:55

MartinB hat geschrieben:Und was die Veranstaltung von "höherem Blödsinn" bzgl. HRK betrifft war Stirnenfuss marktführend. Seien es Userspielchen, Chatabende mit Promi-Beteiligung oder Kontaktanbahnereien von Fans ins reale Leben hinein - bei allem Respekt, aber sowas habe ich hier seinerzeit nicht erlebt.
Wirst du auch hier nicht finden. Für sowas gibt es ein "Real Life". Raus aus der Butze und weg vom Schirm!

Was den "Facebookwahn" betrifft. Die Wunderkinder gibt es auch auf Facebook, aber die Frage ist eben, welche Rolle man dem zuschreibt. Es ist ein Zusatz. Mehr nicht.

MartinB
Draufgeher
Draufgeher
Beiträge: 716
Registriert: 11 Nov 2006, 14:02
Wohnort: Brinkum bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Die Nachbarn sind offline...

Beitrag von MartinB » 04 Mär 2013, 19:51

Nö, dem muss ich widersprechen. Gezielte Kontaktaufnahme mit HRK-Fans im RealLife wäre arg umständlich. Wie sollte sowas ohne Internett funzkionieren? In allen Zeitungen inserieren? Bundesweite Plakataktionen durchführen? Durch die Kneipen ziehen mit nem Megafon: "Hallo, ist hier ein Fan von Heinz Rudolf Kunze?" - Auch die Spielchen klappen am Schirm prima, solange alle Beteiligten so weit voneinander entfernt leben, dass es höchst umständlich wäre, einen allen genehmen Veranstaltungsraum dafür zu finden. - Naja, und chatten mit solchbezüglich Gleichgesinnten dürfte ohne Rechner auch schwierig werden... Ich kann mich an ein paar höchst unterhaltsame Stunden im Stirnenfuss-Chat erinnern und wäre jederzeit bereit, so etwa einmal im Monat an sowas wieder teilzunehmen. Im Winter auch zweimal monatlich...

Wenn das Internett für was gut ist, dann nach meinem Erleben für zeitnahe Kontaktanbahnung und Kommunikation zu Spezialthemen. Und Heinz ist schon ein dermassen spezielles Thema, dass zumindest mir der Gebrauch von Foren und Chat angemessen erscheint. Nicht auszudenken was mir alles entgangen wäre, gäbe es dies nicht...

Es gibt noch andere Themen bei denen ich aufs Netz angewiesen bin, um kompetente Ansprechpartner zu haben. Die findet man nicht mal so eben auf der Strasse, weil sich höchstens jeder tausendste überhaupt dafür interessiert.

Zudem empfinde ich derlei gezielte Netzkommunikation inzwischen als RealLife-Bestandteil und möchte es nicht mehr missen. Ein Lebensergänzungsmittel sozusagen. Sehr viel mehr interessiert mich am Internett auch nicht wirklich. Meinetwegen könnense Facebook, YouTube, die Pornopumpen und alle themenfreien Chats sofort dichtmachen. Gäbe es plötzlich nur noch Google, Wikipedia und die Foren würde ich kaum was davon merken. Und jetzt, wo es wieder Frühling wird, bräuchten auch diese nur dreimal die Woche zugänglich sein...

ulf
Draufgeher
Draufgeher
Beiträge: 795
Registriert: 20 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Wismar
Kontaktdaten:

Re: Die Nachbarn sind offline...

Beitrag von ulf » 05 Mär 2013, 09:04

es geht auch nicht um Kontaktaufnahme mit Wukis, sondern um den allg. Austausch von Witzen und ähnlichen Small Talk.
Dafür gibt es reichlich im Netz und wie gesagt, das echte Leben. Für Forenbetreiber wird es allerdings schwieriger, weil es einfach mehr Ecken und Kanten gibt, an denen wir auf verschiedene Probleme treffen werden (Urheberrecht etc.). Die ketzerische Frage wäre: wer kümmert sich um die Pflege des Forums, wenn Inhalte bereit gestellt werden, die nicht viel mit HRK zu tun haben? Ich nicht mehr.

An
unglaublich
unglaublich
Beiträge: 1409
Registriert: 28 Feb 2005, 13:00
Kontaktdaten:

Re: Die Nachbarn sind offline...

Beitrag von An » 05 Mär 2013, 09:27

An dieser Stelle einmal ein großes Lob an die Wunderkinder-Betreiber - ein gelungenes Forum, in dem es um HRK geht. Mich hat es bei den Nachbarn von Stirnenfuss immer etwas gewundert, was dort sonst noch so angeboten wurde, und - zugegebenermaßen - bei ein ganz paar kurzen Stipvisiten auch irritiert. Insofern begrüße ich hier die Konzentration auf HRK - alles andere soll woanders stattfinden.

Apropo Urheberrecht: Ich poste hier gelegentlich Links zu Zeitungsartikeln u.ä.. Manchmal taucht dann im Forum an der Stelle meines Links der komplette Artikel auf (den jemand anderes an die Stelle des Links stellt). Das kann meiner Einschätzung nach urheberrechtlich problematisch sein. Es wäre daher vermutlich klüger, es bei den jeweiligen Links zu belassen.

ulf
Draufgeher
Draufgeher
Beiträge: 795
Registriert: 20 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Wismar
Kontaktdaten:

Re: Die Nachbarn sind offline...

Beitrag von ulf » 05 Mär 2013, 11:11

An hat geschrieben:Apropo Urheberrecht: Ich poste hier gelegentlich Links zu Zeitungsartikeln u.ä.. Manchmal taucht dann im Forum an der Stelle meines Links der komplette Artikel auf (den jemand anderes an die Stelle des Links stellt). Das kann meiner Einschätzung nach urheberrechtlich problematisch sein. Es wäre daher vermutlich klüger, es bei den jeweiligen Links zu belassen.
Im Bezug auf das Leistungsschutzrecht was gerade durch die Gesetzgebungsinstanzen geht (ist ja noch nicht komplett durch) ist der Hinweis ein guter.... Ganze Artikel würde ich hier derzeit ungern sehen. Links mit eigener Kurzzusammenfassung sind mir lieber. Ansonsten haben wir hier relativ zügig ein Problem im Haus.
Es sei denn, ihr verlinkt Artikel von heise.de, die haben sich explizit für eine Langzitatweise ausgesprochen. Hier bräuchte ich aber noch Rat von einem Juristen....

Thofrock
Das Original
Das Original
Beiträge: 2936
Registriert: 22 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Northeim
Kontaktdaten:

Re: Die Nachbarn sind offline...

Beitrag von Thofrock » 05 Mär 2013, 14:01

An hat geschrieben:Apropo Urheberrecht: Ich poste hier gelegentlich Links zu Zeitungsartikeln u.ä.. Manchmal taucht dann im Forum an der Stelle meines Links der komplette Artikel auf (den jemand anderes an die Stelle des Links stellt). Das kann meiner Einschätzung nach urheberrechtlich problematisch sein. Es wäre daher vermutlich klüger, es bei den jeweiligen Links zu belassen.
Ja, so mache ich das eigentlich auch.

Gelegentlich kommt es mal vor, dass man einen Journalisten vor Ort kennenlernt, mit dem man sogar die Mailadressen austauscht. Aber wenn Kalle mitunter schon mal einen Artikel der Greifswalder Post in einen Thread kopiert, frage ich mich auch schon mal, ob der Autor wirklich zu seinem überdimensionierten Bekanntenkreis zählt.

Antworten

Zurück zu „AKTUELLES + NOTIZEN“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast