TOURTAGEBUCH 2014 zum Nacherleben mit Videos

Moderator: Moderators

TOURTAGEBUCH 2014 zum Nacherleben mit Videos

Beitragvon TOURBUCH 2014 » 22. Dez 2013, 15:26

Ab mitte Januar 2014 wollen wir Euch an dieser Stelle regelmäßig mit aktuellem Hintergrundgeschehen rund um die Tour versorgen.

Bild Fanclub TOURTAGEBUCH 2014

Hier wird über alles was rund um die Tournee passiert berichtet, kommentiert, geheult, gelacht und zum nachlesen, nacherleben eingetragen. Dieses Tourtagebuch ist nicht nur zum lesen, sondern für Alle zum mitmachen offen. Alle Fans die berichten und kommentieren wollen sind herzlich eingeladen, all das nicht nur für sich zu behalten, sondern stattdessen vielen Fans die Möglichkeit des "Nacherlebens" zu bieten.

Füllt das Tourtagebuch und werdet Chronist
der "STEIN VOM HERZEN-Tour 2014

So funktionierts:
Stellt eure Beiträge hier direkt ein oder sendet sie per Email an: wunderkinder@onlinehome.de
(Natürlich werden Eure persönlichen Daten nur für das Tourtagebuch genutzt und auf gar keinen Fall weitergeben.) Jeder registrierte Berichterstatter darf zu jedem Tag Tagebuch schreiben. Ihr könnt einen Bericht mit Bildern oder nur einen Text hochladen in diesem Threat oder auch per Email (siehe vorher) an uns senden. Noch ein ergänzender Hinweis: Achtet bitte bei der Verwendung von nicht selbst gemachten Fotos auf entsprechende Copyright Vermerke.

Viel Spaß beim Tourtagebuch schreiben und lesen! :P
TOURBUCH 2014
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 22. Dez 2013, 15:12

Re: TOURTAGEBUCH 2014

Beitragvon TOURBUCH 2014 » 22. Dez 2013, 17:21

Der Routenplan:
Bild
(c) Ulf Prahm

A) 25. Januar 2014, Leipzig, Haus Auensee
B) 26. Januar 2014, Magdeburg, Altes Theater
C) 27. Januar 2014 abgesagt
D) 29. Januar 2014, Bochum, Zeche
E) 30. Januar 2014, Köln, E-Werk
F) 31. Januar 2014, Hannover, Capitol
G) 1. Februar 2014, Bremen, Schlachthof
H) 3. Februar 2014, Osnabrück, Rosenhof
I) 4. Februar 2014, Oldenburg, Kulturetage
J) 5. Februar 2014, Berlin, Columbiahalle
K) 7. Februar 2014, Cottbus, Gladhouse
L) 8. Februar 2014, Dresden, Alter Schlachthof
M) 9. Februar 2014, Wernesgrün, Brauerei
N) 12. Februar 2014, Nürnberg, Hirsch
O) 13. Februar 2014, München, Freiheiz
P) 14. Februar 2014, Erfurt, Stadtgarten
Q) 17. Februar 2014, Stuttgart, LKA
R) 18. Februar 2014, Frankfurt/Main, Batschkapp
S) 19. Februar 2014, Hamburg, Große Freiheit
TOURBUCH 2014
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 22. Dez 2013, 15:12

Neuer Bassist?

Beitragvon An » 3. Jan 2014, 13:53

Alex Gube könnte bei der kommenden Tour der neue Bassist von HRK sein (http://alexgrube.com/happy-new-yeah/).
An
unglaublich
unglaublich
 
Beiträge: 1383
Registriert: 28. Feb 2005, 13:00

Re: Neuer Bassist?

Beitragvon Kalle » 7. Jan 2014, 17:28

Neuer Bassist? - Ja, weil Leo wegen anderer Verpflichtungen verhindert ist. (siehe unten)
Wie wir ihn kennen, wird er es sehr bedauern nicht dabei sein zu können. :cry:
Sonetter in Oslo
Nationaltheatret, Hovedscenen Oslo - NORWEGEN
Bild
http://eventful.com/oslo/events/sonette ... 2014021219
„Besser nur eine Handvoll besitzen und Ruhe genießen als viel Besitz zu haben und alle Hände voll zu tun. Denn im Grunde lohnt sich das ja nicht.“ (Prediger 4,6)
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1946
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln

Re: TOURTAGEBUCH 2014

Beitragvon Kalle » 24. Jan 2014, 23:31

Heute Freitag 24.01. wurde das Set zum ersten Mal auf "grosser" Bühne in Leipzig vorgestellt. Um 16 Uhr hatte HEINZ seine Männer um sich versammelt, um nach den "Trockenübungen" in Hannover nun mal richtig ins Schwitzen zu kommen.
Um 20Uhr steht dann auf der HEINZ RUDOLF KUNZE Facebookseite: Ganz ehrlich!? Ich wundere mich gerade wie ruhig ich bin. Es war eine gelungene Generalprobe und mit dieser Band als Verstärkung, fühlt man sich einfach nur gut!

Anmerkung der Wukis: Heinz hat gut lachen.

Zoran & Alex brauchen unseren Zuspruch :!: Den Jungs geht wahrscheinlich Morgen die Duese. Ich denke aber sie werden uns begeistern und wir sollten sie frenetisch feiern.
Heinz & Verstärkung erobern die Herzen aller Fans auch 2014

Die Tour startet ... mit "Europas Sohn" das war ja auch zu erwarten. Der Rest der Setliste bleibt natürlich noch unterm Deckel, nur eins kann man schon sagen: als Motto gilt - Ganz schön mutig!"
„Besser nur eine Handvoll besitzen und Ruhe genießen als viel Besitz zu haben und alle Hände voll zu tun. Denn im Grunde lohnt sich das ja nicht.“ (Prediger 4,6)
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1946
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln

Re: TOURTAGEBUCH 2014

Beitragvon Kalle » 26. Jan 2014, 01:49

Wer sich die Spannung erhalten will blättert schnell weiter :lol:

Setliste - Tourauftakt Leipzig 25.01. - 20:05Uhr - ein Konzertbericht ist in Vorbereitung
„Stein vom Herzen“ Tour 2014

01 Europas Sohn
02 TEXT: Ein paar Worte
03 Glaubt keinem Sänger
04 Weltweit Feuer frei
05 Schämt ihr euch nicht
06 Das Leben nehmen
07 TEXT: Warum höre ich nichts
08 Regen in Berlin
09 TEXT Angeklagt
10 Abschied muss man üben
11 Küsse unterm Kleid
12 Draufgänger
13 TEXT Der dritte Geldkrieg
14 Männergebet – TEXT Jetzt ist es raus
15 Komm kleine Fee
16 Das Glück auf deiner Seite
17 Leg nicht auf
18 Hallo Himmel
19 Wenn Du sie siehst
20 Mit Leib und Seele
21 Dein ist mein ganzes Herz
22 Es wird ein gutes Leben
Abgang

23 Finden Sie Mabel / Alles was sie will – Medley
24 Balkonfrühstück
Abgang

25 Vertriebener
26 Wenn Du nicht wiederkommst
Abgang

28 Stein vom Herzen

ENDE 22:20Uhr
„Besser nur eine Handvoll besitzen und Ruhe genießen als viel Besitz zu haben und alle Hände voll zu tun. Denn im Grunde lohnt sich das ja nicht.“ (Prediger 4,6)
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1946
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln

Tourauftakt "Stein Vom Herzen" Haus Auensee 25.01. 2014

Beitragvon notamann » 26. Jan 2014, 13:41

In guter Tradition - Wieder Tourauftakt im Haus Auensee in Leipzig am 25.01.2014

Der uralt Hammer des Meisters : " Glaubt keinem Sänger " brachte sofort eine tolle Stimmung in das mit begeistertem Publikum vollbesetzte Haus - war aber sicher nicht als Motto des Abends gedacht.
Zu sehr traf Heinz mit den Songs seines neuen Albums den Nerv der begeistert mitsingendem und klatschenden Zuhörerschaft.
Die Stimmung verstärkte sich nochmals wenn Heinz seine bekannten Ohrwürmer - in neu verpackten Arrangements - sang, da durfte auch das allseits bekannte "Dein ist mein ganzes Herz " nicht fehlen...
Erfrischend und begeistert aufgenommen wurden auch die tollen Wortbeiträge des Künstlers, bei welchen auch die wichtigen Fragen unserer Zeit nicht zu kurz kamen..

Das begeisterte Publikum im total ausverkauften Haus erzwang auch 2 tolle Zugaben des Künstlers und der "Stein vom Herzen " beschloß den Abend.
DANKE !! Heinz und Verstärkung für den schönen Abend, die feine Musik mit den intelligenten Texten und das Zusammensein mit Deinen Fans!

17 weitere Konzerte stehen vor Heinz und seiner Verstärkung - ich wünsche viel Kraft, viel Freude und weiter einen Riesenerfolg!
Die Welt ist ein Arsch
welche Hälfte
willst du
( aus "John Wesley" - Heinz Rudolf Kunze )
notamann
Draufgeher
Draufgeher
 
Beiträge: 637
Registriert: 15. Okt 2006, 17:55
Wohnort: 06118 Halle

TOURSTART LEIPZIG

Beitragvon Kalle » 26. Jan 2014, 15:41

OE-Fassung Thofrock:

Wenn man aus dem Südniedersächsischen Richtung Sibirien fährt, kommt man je nach Routenplanung möglicherweise durch den Grossraum Leipzig. Und wenn man in Sibirien niemanden besuchen wollte, sondern nur mal die sibirische Kälte erleben, dann kann man auch gleich in Leipzig bleiben.
Tourstart am Auensee, (weiterlesen...) den ich etliche Male im Frühling besucht hatte, aber in dieser trostlosen Winterstimmung noch nicht kannte. Auch die kleine Eisenbahn, die sonst um den See herumfährt, hatte sich zurückgezogen. Niemand wäre auf die Idee gekommen, bei dieser Schweinkälte in eine offene Bahn zu steigen.

Trotzdem setze gegen 18 Uhr in dieser heute finsteren Gegend plötzlich reges Treiben ein. Und obwohl an diesem 25.1. in Leipzig ein ganzes Bündel Events stattfand (u.a. Suzanne Vega, die Heinz an einer Tankstelle sogar in ihr Tourfahrzeug einsteigen sah), füllte sich das Haus Auensee so fett, dass es Viertel vor Acht zu einer amüsanten Begebenheit im Vorraum kam. Ein Mann hinter der Gaderobe verkündete lautstark der immer noch langen Schlange, dass die Gaderobe leider überfüllt sei, und nichts mehr annehmen könne. Man habe lediglich noch 20 Müllsäche, zur Aufbewahrung von Bekleidung, dann ginge nichts mehr.
Nachdem ich den ersten Teil seiner Ansprache, wenn auch erstaunt, geglaubt hatte, hielt ich das Ganze bei Erwähnung des Wortes “Müllsäche” dann doch für einen Scherz. Aber tatsächlich holte der Mann nun ein Paket große blaue Plastiksäcker hervor, und zupfte sie auseinander.
duesenberg.jpg
duesenberg.jpg (90.86 KiB) 9927-mal betrachtet
Die “Stein vom Herzen”-Tour begann um 20.07 Uhr. Nach kurzem Dudelsack-Intro bretterte die Verstärkung mit “Europas Sohn” los. Der Sound sofort klar und druckvoll, die Band in glänzender Spiellaune, die Halle in der vorderen Hälfte sofort voll dabei, in den hinteren Ecken noch Nachströmende mit der Frage beschäftigt, was mache ich eigentlich mit meiner Jacke.
Heinz schien glänzend aufgelegt, garnierte zum Beispiel die Textzeile “Wie pervers sind die denn da?” mit einer neuen, übermütig anmutetenden Variante. Doch, die hatten einfach richtig Bock.
Frenetischer Beifall, Heinz dankt und nimmt am Klavier Platz, dann ein kurzer Begrüßungstext, der offenbar neu ist, und irgendwas mit Darmstadt zu tun hat. Nun gleich die erste Überraschung. Die Band intoniert “Glaubt keinem Sänger”.Ganz lange nicht mehr gehört. Feine Version, komplett neu einstudiert, da ja niemand aus der Band den Song schon mal gespielt haben dürfte. Sehr schön.
Die Bühne übrigens wirkt “sehr aufgeräumt” wie Heinz es nennt, was allerdings auch daran liegt, dass das Auensee eben nun mal auch viel Platz bietet. Im Capitol wird das schwieriger.
Leipzig ist deshalb auch immer ein schöner Ort, um das Licht zu beurteilen, weil es sich hier optimal entfalten kann. Im Zentrum stehen acht fetten Vari-Lights auf Lichtsäulen im Hintergrund, und natürlich die Leiste über der Band.
duesenberg live.JPG
duesenberg live.JPG (90.56 KiB) 9927-mal betrachtet
Es rockt weiter. Mit forderndem Schlagzeugintro leitet Jens “Weltweit Feuer frei” ein, und mit “Schämt ihr euch nicht” gibt es das dritte Brett vom neuen Album gleich hinterher. Die Band harmoniert übrigens klasse. Heinz hatte die Proben zunächst als “etwas holprig” bezeichnet, war aber bereits nach der Generalprobe ungewöhnlich entspannt. Dass Zoran auch auf der Bühne ein Großer ist, überrascht sicher nicht wirklich. Aber dass Alex Grube (zuletzt bei der gewaltigen Helene Fischer-Tour am Bass) nach relativ kurzer Einarbeitung von Jens, dass umfangreiche Programm so geil abliefern würde, war keine Selbstverständlichkeit.
klavier.JPG
klavier.JPG (123.3 KiB) 9927-mal betrachtet
Zum Runterkommen folgt ein neuer Text und “Das Leben nehmen”, womit das neue Album schon mal ordentlich eingeführt ist. Dann der nächste Text “Warum höre ich nichts”, den wir vom neuen Livealbum” kennen, und endlich mal wieder das grandiose “Regen in Berlin.
Für die Leute, denen Heinz zu viel redet, wird es jetzt fast räuberzivilmäßig, weil gleich der nächste Text folgt. Auch “Der dritte Weltkrieg” ist auf der Liveplatte und verbreitet ein sarkastisches Warren Buffet-Gefühl.
Es folgt eine Neuinterpretation von “Abschied muss man üben” und, um die Halle wieder in Schweiß zu bringen, die vielleicht härteste “Draufgänger”-Version, die wir je hatten. Wie Heinz hinterher erzählte, verpatzte er akkordmäßig den Anfang, aber irgendwie hatte das in dem Soundgewitter gar keiner mitbekommen.
Ganz stolzt ist Heinz übrigens auf seine neue Duesenberg, die ihn nicht nur als Sammler erfreut, sondern auch wegen ihres fantastischen Klanges unbedingt mit auf die Tour mußte.
Mit “Küsse unterm Kleid” ging es weiter. Erwartungsgemäß ein Abräumer auf der Bühne.
Auf den letzten Text des Abends folgte, man glaubt es kaum, das “Männergebet”, gefolgt von “Kleine Fee”, wunderbar intensiv dargeboten und glasklar gesungen.

Jetzt mal eine Anmerkung aus persönlicher Empfindung. Auf der letzten Tour hatten ja alle Songs in der Liveumsetzung gegenüber der Aufnahme auf DGDS klar gewonnen, weil die Studiofassungen eher zahnlos daherkamen. Das machte viele Stücke im Konzert quasi zu Neuentdeckungen. Diesmal, wo das Album einfach saugut produziert wurde, war es gar nicht einfach, diese fantastischen Studiofassungen auf die Bühne zu bringen. Das gelang ohne Frage hervorragend, aber bei meinen beiden Lieblingssongs fehlten mit die letzten 5 Prozent. “Das Glück auf deiner Seite” lebt von seiner wunderbaren Stimmung und Tiefe. Und die ist nicht in letzter Konsequenz auf die Bühne zu bringen. Trotzdem natürlich ein Genuss.
akustik.JPG
akustik.JPG (129.35 KiB) 9927-mal betrachtet
Weiter gehts mit “Leg nicht auf”, eng am Original, und dem wie ein alter Hit gefeiertem “Hallo Himmel”, übrigens mit verlängertem Schluss, bzw. einem AOR-mäßigen Anbau. Großartig!
Und noch Mal die neue Platte. “Wenn Du sie siehst”, auch als höllisch groovendes Bühnentier, dann “Mit Leib und Seele” in der inzwischen etablierten Version mit dem Prog-Intro. und als wie geschaffener Abschluss des regulären Sets “Es wird ein gutes Leben”
Die Zugaben begannen mit Barpianosolo von Matthias Ulmer, übergehend in die nicht wirklich überraschende “Mabel” und das treibende “Alles was sie will”. Kommt in Leipzig, auch wenn der Altfan es nicht wirklich braucht, immer wieder unfassbar an und treuibt die Halle auf den Siedepunkt.
Dann jedoch, immer noch im ersten Zugabenblock, eine faustdicke Überraschung. Das gute alte Balkonfrühstück in einer zudem so geil entspannten folkloristischen Version, dass einem fast die Tränen kommen. Nostalgie pur.

Der zweite Block mit dem auch etwas straighter gespielten “Vertriebenen” und dem für mich überflüssigesten Song des Abends “Wenn Du nicht wiederkommst”.

Natürlich kommt er wieder. Und wie ich schon in der Albumbesprechung vermutet hatte, gab nicht “Ich habs versucht” den Rausschmeißer, sondern der Namensgeber der Tour. Wundervoll gesungen, vielleicht die Vocals eine Spur zu laut geschaltet. Aber Gänsehaut inklusive.
merch.JPG
merch.JPG (137.37 KiB) 9927-mal betrachtet
Nach der mercharmen letzten Tour gibt es übrigens wieder reichlich neuen Stoff. Verschieden T-Shirts, ein Polohemd, Tassen, Feuerzeuge, Sticker, zwei verschiedene Poster, und natürlich zahlreiche Tonträger. Das Mercherteam ist supernett, wie übrigens alle von der Crew die ich kennenlernen durfte.

So, ich würde den Text jetzt gern noch überarbeiten, verfeinern, und orthographisch berichtigen. Aber Kalle hat mich gezwungen, ihn bis 15.30 h online zu stellen, damit noch Besucher für Magdeburg animiert werden. Da mir auf der Rückfahrt heute früh ab Nordhausen unvermittelt ein ergiebiges Schneetief entgegen kam, brauchte ich für die letzten 100 km über zwei Stunden, und mußte anschließend erst mal ausschlafen. Ich überarbeite dann später noch einmal. Bis dann.
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1946
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln

Re: TOURTAGEBUCH 2014 - LEIPZIG

Beitragvon Kalle » 26. Jan 2014, 17:48

„Besser nur eine Handvoll besitzen und Ruhe genießen als viel Besitz zu haben und alle Hände voll zu tun. Denn im Grunde lohnt sich das ja nicht.“ (Prediger 4,6)
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1946
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln

Re: TOURTAGEBUCH 2014

Beitragvon pitscher » 26. Jan 2014, 22:04

Leipzig hätte ich gern auf CD gehabt.
pitscher
Stirnenfuss
Stirnenfuss
 
Beiträge: 106
Registriert: 3. Feb 2009, 09:47

Re: TOURTAGEBUCH 2014

Beitragvon Der Alte Herr » 27. Jan 2014, 14:45

Kann mich nur anschließen, einfach nur geil.

LVZ steht schon drin, sonst hätte ich das erledigt...

Bis bald, LG vom Alten Herrn.


PS. Weiß hier jemand ob die blauen Nachbarn nochmal wiederbelebt werden, oder für immer tot sind???
Ich brauche nahe Menschen fern um mich herum
Der Alte Herr
Stirnenfuss
Stirnenfuss
 
Beiträge: 117
Registriert: 3. Sep 2007, 16:28
Wohnort: 04275 Leipzig

Re: TOURTAGEBUCH 2014

Beitragvon Thofrock » 27. Jan 2014, 15:34

Der Alte Herr hat geschrieben:Kann mich nur anschließen, einfach nur geil.

Wo warst Du denn, Du Nase? Und Manne hab ich auch nicht gesehen.

hier kommt die ANTWORT
https://www.facebook.com/Nmanne?fref=ts
Thofrock
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 2925
Registriert: 22. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Northeim

Re: TOURTAGEBUCH 2014

Beitragvon Kalle » 27. Jan 2014, 18:42

QUELLE HRK-Facebook

Bild
Wir waren zu Gast in der Großen Freiheit 36, wo wir am 19.2. das Abschlusskonzert der Tour geben werden. Sat 1 hatte ein paar Fragen, welche wir gern beantwortet haben.
„Besser nur eine Handvoll besitzen und Ruhe genießen als viel Besitz zu haben und alle Hände voll zu tun. Denn im Grunde lohnt sich das ja nicht.“ (Prediger 4,6)
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1946
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln

Re: TOURTAGEBUCH 2014

Beitragvon Kalle » 27. Jan 2014, 19:24

Die Verwöhner: https://www.facebook.com/pages/BATCAFE/ ... 73?fref=ts

Bild QUELLE FACEBOOK
Tour mit Heinz Rudolf Kunze & Verstärkung - BATCAFE Cateringservice

Die langen Messer der Nacht.jpg
Die langen Messer der Nacht.jpg (65.77 KiB) 9916-mal betrachtet

und verwöhnt die Mannschaft mit exquisitem, leckerem Happahappa... ist doch klar - "ohne Mampf kein Kampf"
alles Banane 2.JPG
alles Banane 2.JPG (117.4 KiB) 9916-mal betrachtet
alles Banane.JPG
alles Banane.JPG (116.39 KiB) 9916-mal betrachtet
„Besser nur eine Handvoll besitzen und Ruhe genießen als viel Besitz zu haben und alle Hände voll zu tun. Denn im Grunde lohnt sich das ja nicht.“ (Prediger 4,6)
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1946
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln

Re: TOURTAGEBUCH 2014 - MAGDEBURG

Beitragvon Kalle » 27. Jan 2014, 20:50

QUELLE HRK Facebook
Bild
Europas Sohn in Magdeburg! Auf geht's! :P


noch eine Besonderheit: WAS ES ALLES SO GIBT

Der Magdeburger Fotograf Thomas Hinz hatte HEINZ vor dem Konzert am Abend im Sucher für seine Fotoreihe: KLAPPSTUHL
Da sind wir mal gespannt wie HEINZ sich da hat ablichten lassen 8)
mehr Info https://www.facebook.com/thomashinzfoto ... 564&type=3

QUELLE PRESSE - Volksstimme Magdeburg
Heinz Rudolf Kunze begeistert das Publikum im Alten Theater in Magdeburg
Mit Leib und Seele
Er ist einer der letzten großen Rocker in Deutschland - Heinz Rudolf
Kunze. Am Sonntag bewies der Sänger in Magdeburg, dass er aber noch
nicht zum alten Eisen gehört. weiterlesen http://www.volksstimme.de/nachrichten/d ... Seele.html
„Besser nur eine Handvoll besitzen und Ruhe genießen als viel Besitz zu haben und alle Hände voll zu tun. Denn im Grunde lohnt sich das ja nicht.“ (Prediger 4,6)
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1946
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln

Nächste

Zurück zu TOURBUCH der Wuki´s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron