Unterstützermannschaft im Einsatz

wie lebt er, was treibt er, wie wohnt er, woher kommt er ?

Moderator: Moderators

Unterstützermannschaft im Einsatz

Beitragvon Kalle » 22. Apr 2016, 16:01

07.04.2016 – A-ha-Konzert in der Arena Leipzig

Nachdem ich (Sylvia) die letzten Formalitäten mit Steven (MAWI ARTISTMANAGEMENT) geklärt hatte, machte ich mich zusammen mit Virginia direkt nach der Arbeit auf zur Arena Leipzig, in der an diesem Abend das Konzert von A-ha stattfinden sollte.
Bild
(Foto Privat Sylvia/Virginia)

Dort angekommen rief ich Steven an und keine 2 Minuten später stand ein junger Mann in einem weißen T-Shirt vor uns und begrüßte uns nett. „Na dann kommt mal mit“ sagte er. Also folgten wir ihm, immer beobachtet von den ersten A-ha-Fans, die bereits vor der Arena wartet. Vorbei an schwarz gekleideten Männern, die Jacken mit der Aufschrift „Security“ trugen, führte uns Steven in die Arena. Auf dem Gang standen schon ein paar Kisten mit Flyern. Neben den Flyern für Kunze befanden sich darin auch Flyer für Marcel Brell, den jungen Mann, der als Vorband für A-ha an diesem Abend auftreten sollte. „Es wäre schön, wenn ihr die Flyer auch mit verteilen und vielleicht schon mal vorsortieren könntet“ sagte Steven zu uns.
Bild Bild
(Fotos Privat Sylvia/Virginia)

Also sortierten wir die Flyer vor und waren immer noch ganz fasziniert von der riesigen Arena und den vielen Menschen, die schon jetzt hier arbeiteten, damit später alles reibungslos „über die Bühne“ gehen kann. Auf dem Boden sitzend sortierten wir immer noch die Flyer, als ein junger Mann mit zersausten Haaren in Jogginghose und Strickjacke lächelnd auf uns zukam. „Hey, ihr verteilt meine Flyer auch mit? Das ist aber lieb von euch“. Irritiert schauten Virginia und ich uns an. Es dauerte einen kurzen Moment, bis wir begriffen, dass der junge Mann, der da vor uns stand Marcel Brell war, der Sänger auf den Flyern, die wir gerade vorsortierten. Nach einem kurzen Plausch war er auch schon wieder in der riesigen Halle verschwunden. Das war kurz vor 18Uhr. Nun wollten wir eine rauchen gehen, denn dieser Abend war bis jetzt schon so aufregend, dass wir die Chance nochmal nutzen wollten. Also stellten wir uns raus, doch nach 3 Zügen hörten wir den Leiter der Security zu seinem Team sagen: „Wir lassen jetzt rein, macht euch fertig!“. Wie bitte? Einlass? Jetzt schon? Wir schauten uns an, denn eigentlich hatten wir mit dem Einlass erst 18:30Uhr gerechnet. Schnell gingen wir zu unseren Kisten und teilten uns auf die beiden Eingänge auf. Nun ging es los. Die ersten Fans stürmten in die Halle, ohne überhaupt Augen für uns und unsere Flyer zu haben. Doch schon die nächsten ließen sich einen Flyer in die Hand drücken. Die Reaktionen waren sehr durchwachsen, von Gleichgültigkeit über Freude („ach schau mal, der Kunze“, „Oh, Kunze…bei dem war ich vor 2 Jahren erst, den mag ich“, „cool, der Heinz“) bis hin zu negativen Reaktionen („oh, nee, den mag ich nicht“, „Lass mich mit dem Scheiß in Ruhe“, „Kunze? Den habe ich mal gemocht, aber der ist doch ein affektiertes Arschloch geworden“) war alles dabei. Alles in Allem haben wir jedoch ziemlich viele Flyer an den Mann (die Frau) gebracht. Gegen 20:30Uhr kamen dann kaum noch Leute in die Halle, sodass wir beschlossen, für heute Schluss zu machen. Mittlerweile war aus der Arena bereits Marcel Brell zu hören. Der junge Mann, der sich vorhin noch so nett bei uns bedankt hatte, stand jetzt (mittlerweile im bühnentauglichen Outfit;) vor 10.000 Leuten auf der Bühne. Wahnsinn!
Bild
(Fotos Privat Sylvia/Virginia)

Nun konnten wir uns in Ruhe einen Platz suchen, um uns das Konzert anzuschauen. Aufgrund der Redegewandtheit von Virginia gelang es uns, einen Platz ganz oben über den Sitzplätzen zu bekommen, von wo aus wir einen sehr guten Blick auf die Bühne hatten. Nach dem Konzert machten wir uns erschöpft aber glücklich auf den Heimweg.

geschrieben von Silvia -
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1834
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln

Re: Unterstützermannschaft im Einsatz

Beitragvon Kalle » 22. Apr 2016, 16:02

17.04.2016 – Pur in der Arena Leipzig

Heute sollte also die zweite Verteileraktion der Kunze-Flyer beim Pur-Konzert stattfinden. Da Steven leider die Nacht zuvor mit einem kaputten Knie im Krankenhaus gelandet war, musste noch ein bisschen improvisiert werden. Also stellte er den Kontakt zu Franziska, einer Mitarbeiterin bei MAWI, her. Sie holte die Flyer im Büro ab und kurz vor 18Uhr trafen wir uns mit ihr vor der Arena. Auch Franziska war sehr nett und nahm uns mit in die Halle. Wir liefen kurz in den Backstage-Bereich, um die Flyer zu holen. Vorbei am Catering und am Gitarristen von Pur, der dort im Gang stand und sich gerade nett unterhielt. Wie aufregend das alles war! Wir stellten die Kisten mit den Flyern an den Türen ab und setzten uns noch einen Moment in die leere Arena. Kaum zu glauben, hier werden in nicht mal zwei Stunden Unmengen an Menschen stehen und Pur zujubeln.
Bild Bild
Dann ging der Einlass los. Wieder stellten wir uns an den Türen auf und verteilten fleißig die Flyer. Da wir an diesem Abend nicht die Flyer von Kunze verteilen konnten, sondern „nur“ die Konzert-Highlights (wo Heinz aber auch mit einer großen Anzeige vertreten war), gab es keine Reaktionen speziell zu Kunze. Die Flyer waren nach nur einer Stunde restlos weg und so begaben wir uns zu den Plätzen, die uns Franziska organisiert hatte. Was folgte war ein grandioses Konzert von Pur mit einer riesigen Überraschung, den Prinzen als Special-Act.
Bild Bild
(Fotos Privat Sylvia/Virginia)

Wir hatten wahnsinnig viel Spaß und freuen uns schon auf die nächste Aktion.

geschrieben von Sylvia
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1834
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln


Zurück zu DER FAN - das "unbekannte" Wesen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste