42* DER WAHRHEIT DIE EHRE nach VÖ

die HRK Produkte und Meinungsbilder
Kalle
Das Original
Das Original
Beiträge: 2172
Registriert: 24 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln
Kontaktdaten:

42* DER WAHRHEIT DIE EHRE nach VÖ

Beitrag von Kalle » 20 Feb 2020, 12:13

Bild

Liebe Wunderkinder... hier ist der Platz für eure Meinung.

Kalle
Das Original
Das Original
Beiträge: 2172
Registriert: 24 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln
Kontaktdaten:

Re: Album - DER WAHRHEIT DIE EHRE nach VÖ

Beitrag von Kalle » 20 Feb 2020, 13:10

DER WAHRHEIT DIE EHRE - Endlich eine wirklich ehrliche, durchaus realistische, von Herzen kommend und das Herz, die Seele berührende, musikalische, künstlerische Alternative für Deutschland. :lol:

pitscher
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 113
Registriert: 03 Feb 2009, 09:47
Kontaktdaten:

Re: Album - DER WAHRHEIT DIE EHRE nach VÖ

Beitrag von pitscher » 20 Feb 2020, 18:21

Einem glücklichen Umstand verdanke ich es, das Album schon hören zu können. Es ist ein sehr zugängliches Album ohne die mittlerweile schon typischen Schlagerausfälle. Beim Hören kommen immer wieder Dejavu-Momente an bessere HRK-Zeiten auf. In den Liedern steckt wieder mehr Liebe zum Detail. Dennoch gefällt mir die Abmischung nicht so gut. In vielen Liedern geht mir der Gesang ein wenig unter und Loudness-War scheint auch ein Thema zu sein. "Spießgesellen der Lüge" kommt zum Beispiel spätestens im Refrain vom Klang sehr "krachig" rüber. Ich hoffe daher, dass später noch ein Live-Album kommt, welches diesen Umstand ausbügelt. Kann aber auch sein, dass ich meine Ohren etwas "versaut" habe, da ich in letzter Zeit viel hochaufgelöste Musik auf SACD und Blu Ray konsumiert habe. Mit "Mit welchem Recht" ist leider auch eins dieser belehrenden Flüchtlingslieder mit viel Pathos enthalten, die scheinbar momentan auf nahezu jedem deutschsprachigen Album zum Standard gehören. Sei`s drum. Das Album läuft jetzt gerade zum zweiten Mal und muss erst mal weiter wirken. Auch wenn bisher so eine typische HRK-Übernummer fehlt, bin ich sehr positiv angetan.

DasUltimatum
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 445
Registriert: 27 Jan 2007, 16:21
Kontaktdaten:

Re: Album - DER WAHRHEIT DIE EHRE nach VÖ

Beitrag von DasUltimatum » 20 Feb 2020, 18:46

Nach erst zweimaligem Hören sind bei mir neben "Der Prediger" die Songs "Pervers", "Nimm mit mir vorlieb" und "Nackter Fischer" erste frühe Favoriten. Das kann sich aber natürlich alles noch ändern.

Insgesamt habe ich bisher einen hervorragenden Eindruck.

pitscher
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 113
Registriert: 03 Feb 2009, 09:47
Kontaktdaten:

Re: Album - DER WAHRHEIT DIE EHRE nach VÖ

Beitrag von pitscher » 20 Feb 2020, 18:51

DasUltimatum hat geschrieben:
20 Feb 2020, 18:46
Nach erst zweimaligem Hören sind bei mir neben "Der Prediger" die Songs "Pervers", "Nimm mit mir vorlieb" und "Nackter Fischer" erste frühe Favoriten. Das kann sich aber natürlich alles noch ändern.

Insgesamt habe ich bisher einen hervorragenden Eindruck.
Was sagt du zum Klang?

Ralvieh
Neuling
Neuling
Beiträge: 67
Registriert: 29 Mär 2003, 13:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Album - DER WAHRHEIT DIE EHRE nach VÖ

Beitrag von Ralvieh » 21 Feb 2020, 10:24

DasUltimatum hat geschrieben:
20 Feb 2020, 18:46
Nach erst zweimaligem Hören sind bei mir neben "Der Prediger" die Songs "Pervers", "Nimm mit mir vorlieb" und "Nackter Fischer" erste frühe Favoriten. Das kann sich aber natürlich alles noch ändern.

Insgesamt habe ich bisher einen hervorragenden Eindruck.
Ich habe das Album bereits am Mittwoch erhalten (mit der Limited Fan Box) und bislang zweimal gehört.
Den hervorragenden Eindruck inkl. Favoriten bestätige ich vollumfänglich.
Ein ziemlich rockiges Album mit engagierten Texten.

Der Klang: Ja, etwas hallig und garagenhaft kam es mir auch vor, zumindest in der ersten Hälfte. Aber genau das Rauhe sagt mir zu.

Gruß
Ralf
Zuhause ist, wo man mich hört. (HRK)

pitscher
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 113
Registriert: 03 Feb 2009, 09:47
Kontaktdaten:

Re: Album - DER WAHRHEIT DIE EHRE nach VÖ

Beitrag von pitscher » 21 Feb 2020, 10:39

Hier eine Rezension zum Album:
https://www.laut.de/Heinz-Rudolf-Kunze/ ... re-113729/

Ich gebe 8 von 10 Punkten. Bitte mehr davon!

DasUltimatum
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 445
Registriert: 27 Jan 2007, 16:21
Kontaktdaten:

Re: Album - DER WAHRHEIT DIE EHRE nach VÖ

Beitrag von DasUltimatum » 21 Feb 2020, 12:22

pitscher hat geschrieben:
21 Feb 2020, 10:39
Hier eine Rezension zum Album:
https://www.laut.de/Heinz-Rudolf-Kunze/ ... re-113729/

Ich gebe 8 von 10 Punkten. Bitte mehr davon!
Gute und m.E. treffende Rezension! Dass die beiden Lürig-Songs als (relative) Schwachpunkte eines hervorragenden Albums ausgemacht werden, kann ich nachvollziehen.

pitscher
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 113
Registriert: 03 Feb 2009, 09:47
Kontaktdaten:

Re: Album - DER WAHRHEIT DIE EHRE nach VÖ

Beitrag von pitscher » 21 Feb 2020, 12:28

Ich höre nur 2 Schwachpunkte. Teilweise die Abmischung (man hört, dass nicht alles von Einem abgemischt wurde) und das kein Übersong dabei ist. Das sind für mich die 2 Punkte Abzug.


Ghosti
Draufgeher
Draufgeher
Beiträge: 723
Registriert: 15 Apr 2009, 21:15
Kontaktdaten:

Re: Album - DER WAHRHEIT DIE EHRE nach VÖ

Beitrag von Ghosti » 21 Feb 2020, 15:29

Phantastische Live-Verrsion!
Ich sehe mit größtem Wohlwollen, daß die Zahl der Musiker bei Live-Auftritten von Heinz wieder zunimmt. Zuletzt im TV war immerhin schon Matthias Ulmer dabei (wobei Heinz das hätte auch alleine darbieten können, weil er nur gesungen hat), aber hier zu dritt mit zwei Gitarren und Klavier - das ist gleich soo viel epischer als solo.
Also Heinz, die Kleinprogramme in Zukunft bitte, bitte, bitte wieder mindestens in einer Dreier-Besetzung. Solo war jetzt lange genug... ;)

K.
Neuling
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 07 Jan 2007, 15:00
Wohnort: Rothenburg ob der Tauber
Kontaktdaten:

Re: Album - DER WAHRHEIT DIE EHRE nach VÖ

Beitrag von K. » 21 Feb 2020, 20:31

Treffen sich die Verstärkung und Räuberzivil und machen ...
der Wahrheit die Ehre.

Der Gedanke kam mir zwischendurch mal. Ich bin jedenfalls rundum glücklich mit dem Album. Keine einzige Schwachstelle. Nicht mal wirklich Lied 6 und 12.
Vor lauter Gitarrenschrabbel kommen die Melodien ein wenig zu kurz. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Endlich mal wieder ein knackiges, knarziges, kräftiges Album. Jetzt stellt euch mal vor, die letzten Alben mit den herrlichen Melodien wären so knackig produziert worden ...

Ian
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 29 Jul 2006, 16:21
Wohnort: Hemer
Kontaktdaten:

Re: Album - DER WAHRHEIT DIE EHRE nach VÖ

Beitrag von Ian » 21 Feb 2020, 23:16

Habe gerade den ersten Durchgang hinter mir und bin absolut begeistert. Das hätte ich nicht für möglich gehalten. Der Aussage von Heinz, dWdE sei das beste Album seit Korrekt kann ich nur zustimmen. Mehr möchte ich aber erst schreiben, wenn noch ein paar Durchläufe dazugekommen sind. Hier aber eine Frage - gibt es Informationen, ob der Titelsong ursprünglich länger war? Im Booklet sind die Strophen nicht in der gesungenen Reihenfolge und es gibt eine Strophe, die im Song nicht auftaucht. Änderung in letzter Minute?
"Somewhere between the time you arrive and the time you go may lie a reason you were alive, but you'll never know." Jackson Browne, 1974

Miro
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 367
Registriert: 13 Feb 2011, 18:14
Kontaktdaten:

Re: Album - DER WAHRHEIT DIE EHRE nach VÖ

Beitrag von Miro » 22 Feb 2020, 08:08

Nach vier Durchläufen kann ich die Euphorie nicht verstehen. "Deutschland", "Stein vom Herzen" und "Klare Verhältnisse" gefallen mir persönlich besser, sodass "Der Wahrheit die Ehre" für mich schon mal nicht das beste HRK-Album seit Jahrzehnten ist. Auf der Habenseite steht der hohe Anteil an politischen Texten. Gegenläufig dazu wirkt auf mich der einbalsamierende Klang, der dafür sorgt, dass die teilweise scharfen Texte mich nicht in dem Maße erreichen, wie das z.B. bei "Europas Sohn", "Weltweit Feuer frei" oder "In der alten Piccardie" der Fall war. Die ambitionierte musikalische Untermalung lässt einem die Möglichkeit, unter Ausblendung der Botschaften der einzelnen Stücke in den Sound (bei dem auch bei mir hin und wieder die Assoziation zu Räuberzivil aufkommt) zu flüchten. Da habe ich es lieber, wenn der Künstler mich stellt und dazu zwingt, mich zum Text zu verhalten, so wie das bei Manfred Maurenbrecher (auf dessen Konzert und neue CD in den nächsten Wochen ich mich jetzt schon freue) der Fall ist.

Gefühlsechter sind da schon die Texte im Buch. Weil diese alle recht kurz sind, sehe ich sogar die Chance, "Wenn man vom Teufel spricht" in absehbarer Zeit in Leerlaufphasen, in denen andere sich einem Smartphone zuwenden, durchzulesen, ohne dafür umfangreichere Bücher aufschieben zu müssen.

DasUltimatum
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 445
Registriert: 27 Jan 2007, 16:21
Kontaktdaten:

Re: Album - DER WAHRHEIT DIE EHRE nach VÖ

Beitrag von DasUltimatum » 22 Feb 2020, 19:56

Also, auch nach mehrfachem Hören finde ich das Album weiterhin großartig. "Verstärkung meets Räuberzivil", modern abgemischt, trifft den Sound ganz gut - und mir gefällt es.

Momentan meine Favoriten sind ...
Der Prediger
Völlig verzweifelt vor Glück
Nimm mit mir vorlieb (das erste HRK-Liebeslied seit langer, langer Zeit, dass mir wirklich gut gefällt ...)
Nackter Fischer
Pervers
Wenn Du ohne Liebe bist
Der Wahrheit die Ehre
... wobei Songs 1, 7 und 8 des Albums die Spitze bilden.

Sehr gut, aber momentan leicht hinter der - erstaunlich großen - Spitzengruppe:
Spießgesellen der Lüge
Mit welchem Recht
Ich bin so müde
Ein sorgloses Leben (wirklich schöner Text, aber musikalisch etwas simpel gestrickt, sonst wäre es in der ersten Gruppe dabei)
(Auf jedem Album der "Trilogie" wären diese 4 Songs unter meinen Favoriten gewesen ...)

Bisher die Sorgenkinder:
Heute ist gut: toller Anfang, aber dann ist es muskalisch und textlich doch etwas platt
Die Zeit ist reif: kann ich nichts mit anfangen, sorry
Die Dunkelheit hat nicht das letzte Wort: im Gegensatz zu wohl den meisten HRK-Fans bin ich kein großer Freund der typischen HRK-Klavierballade ... - hier gefällt mir der Text sehr gut, aber mit der musikalischen Umsetzung werde ich bisher noch überhaupt nicht warm

8)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste