34* "STEIN VOM HERZEN" nach VÖ

die HRK Produkte und Meinungsbilder
Kalle
Das Original
Das Original
Beiträge: 2059
Registriert: 24 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln
Kontaktdaten:

34* "STEIN VOM HERZEN" nach VÖ

Beitrag von Kalle » 24 Okt 2013, 15:30

nach VÖ "Kunze in der Badewanne" - Neues Album :P

"STEIN VOM HERZEN"

Bild

Jetzt aber mal "das Kind mit dem Bade ausschütten" :mrgreen:

hier findet ihr den Treat - vor VÖ "Kunze in der Badewanne" http://www.wunderkinder.de/forum/viewto ... =38&t=2056

Ghosti
Draufgeher
Draufgeher
Beiträge: 710
Registriert: 15 Apr 2009, 21:15
Kontaktdaten:

Re: nach VÖ "Kunze in der Badewanne" - Neues Album

Beitrag von Ghosti » 24 Okt 2013, 22:02

Doch, richtig feines Album. Im Grunde hat es nur wenige Sekunden gedauert, bis ich sicher war, dass ich es mögen werde (gewusst hab ich es ja eigentlich schon vorher). Durchweg gelungene Kompositionen, einige sogar ganz stark, die Texte relativ klar, häufig auch recht locker formuliert, aber immer treffend, auf den Punkt.
Tatsächlich keine einzige Ausblende, alle Titel sauber zu Ende gespielt.
Ihr dürft euch auf morgen freuen...
8)

HansabearHH
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 137
Registriert: 05 Nov 2008, 20:57
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: nach VÖ "Kunze in der Badewanne" - Neues Album

Beitrag von HansabearHH » 24 Okt 2013, 23:20

Hier ein Appetithappen zur Verkürzung der Wartezeit, bis der Zusteller klingelt...:

http://www.share-online.biz/dl/YOQ427VMYTF

:mrgreen:
"Nur oberflächliche Menschen unterschätzen das äußerlich Wahrnehmbare" (Oscar Wilde)

S.N.O.W.
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 135
Registriert: 16 Sep 2008, 11:57
Kontaktdaten:

Re: nach VÖ "Kunze in der Badewanne" - Neues Album

Beitrag von S.N.O.W. » 25 Okt 2013, 11:45

http://www.laut.de/Heinz-Rudolf-Kunze/A ... rzen-91610
Vernichtend und auch nicht wirklich gerecht, auch wenn ich persönlich sagen muss, daß ich vom Album doch etwas enttäuscht bin. Wer hatte denn die Idee gehabt, "SvH" mit "Europas Sohn" zu eröffnen? Für mich ist das der Schwachpunkt des Albums. Ich mag den "Clown", "Erwarte wenig" und "Stein vom Herzen".

Bild
"Ich habe nie gelogen. Und ich habe mich stets um eine Mischung aus Erlebtem und Erfundenem bemüht, weshalb der Cocktail aus beidem auch immer ein bisschen anders war als der vorige." (HRK im SPIEGEL / Januar 2001)

Thofrock
Das Original
Das Original
Beiträge: 2936
Registriert: 22 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Northeim
Kontaktdaten:

Re: nach VÖ "Kunze in der Badewanne" - Neues Album

Beitrag von Thofrock » 25 Okt 2013, 13:59

Kabelitz heuchelt immer so schön.

DasUltimatum
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 426
Registriert: 27 Jan 2007, 16:21
Kontaktdaten:

Re: nach VÖ "Kunze in der Badewanne" - Neues Album

Beitrag von DasUltimatum » 25 Okt 2013, 14:23

Spontane Favoriten nach dreimal hören: Europas Sohn, Erwarte wenig, Der Clown schreit Feuer, Es wird ein gutes Leben, Weltweit Feuer frei. Und lediglich der (langweilige) Titelsong sowie Das Glück auf deiner Seite haben mich noch gar nicht überzeugt. Lässt sich gut an.


Ghosti
Draufgeher
Draufgeher
Beiträge: 710
Registriert: 15 Apr 2009, 21:15
Kontaktdaten:

Re: nach VÖ "Kunze in der Badewanne" - Neues Album

Beitrag von Ghosti » 25 Okt 2013, 18:59

Der hiesige Media Markt hatte die hauseigene Sonderedition heute nicht vorrätig. 8O Die Lieferung wäre nicht gekommen, wurde mir beschieden...
Soll'n der Scheiß?!? :roll:

An
unglaublich
unglaublich
Beiträge: 1409
Registriert: 28 Feb 2005, 13:00
Kontaktdaten:

Re: nach VÖ "Kunze in der Badewanne" - Neues Album

Beitrag von An » 25 Okt 2013, 19:47

Nur ein erster Eindruck:

Europas Sohn
>spricht mich musikalisch an, interessantes Thema; allerdings textete Kunze schon präziser: hier lässt er sich - wie in mehreren Songs - zuviel durchgehen, was ihm in guten Jahren nicht passiert wäre ("Das mag ja alles sein", "Hitlerei" (und dies für einen studierten Historiker wie HRK), "Am Ende war die Welt dabei" (naja, ziemlich unpräzise), "Weil die falsche Fahne weht.//Aber wie dem auch sei." (ein reichlich großer Gedankensprung); auch die Andeutung an das perverse Amerkia (genauer: die USA) ist etwas pauschal und daher letztlich ziemlich platt

Das Leben nehmen
>puh, Lebenslaufstichwörter (aus der Rubrik verstümmelte Poesie) und deutlich überzuckerter Musik - schließt leider nahtlos an die Gunst der Stunde an. Da liebe ich lieber den Duschkopf und sein Prasseln (dann muss ich das nicht hören)

Hallo Himmel
>zwar sehr poppig, aber für eine Single deutlich besser als das, was wir in den letzten Jahren ertragen mussten

Der Clown schreit "Feuer"
>aus der Rubrik: nicht selbst ausgedacht, sondern heimlich geklaut. Die Geschichte vom Clown, der in ein Dorf kommt und "Feuer" schreit und dabei ausgelacht wird, weil die Warnungen eines Clowns nicht ernst genommen werden können, stammt vom dänische Philosoph Sören Kierkegaard. Hätte HRK angeben sollen, sonst kommt noch Vroniplag ... Textlich hätte man diese Miniatur noch runder ausarbeiten können!
>musikalisch gefällt mir das nicht ganz so gut (liegt das an der Orgel?) und erinnert mich an 2 bis 3 Songs vom Original

Komm kleine Fee
>nicht schlecht, aber beim ersten Hören auch keine Nummer, die ich unbedingt haben müsste

Küsse unterm Kleid
>seit langem mal wieder der Versuch, ein Liebeslied rockig zu gestalten. Ein Liebeslied für uns ältere, naja, ab 40. Okay

Schämt ihr euch nicht
>selbst wenn das für Wulff ist, gefällt es mir. Allerdings hätte die Argumentation gegen das Vorgehen der Presse noch etwas mehr Differenzierung verdient gehabt.

Stein vom Herzen
>sehr schön gesungen, tolle Melodie und gute Instrumentierungn; der Text ist okay, auch wenn die erste Strophe schwächer als die anderen ist (der erste Vers passt eigentlich gar nicht). Ich wünsche mir manchmal, es gäbe jemanden, der HRKs Texte vor der Veröffentlichung kritisch gegenliest. Wer soviel schreibt braucht eine Qualitätskontrolle und gelegentlich den Hinweis: Bitte nochmal überarbeiten.

Die Wahrheit eines Sieges
>gefällt mir sehr gut, ein für HRK nicht untypischer Song! Der Dudelsack und die "He"s am Ende sind Geschmacksache (der Dudelsack gibt diesem Lied vielleicht eine kleine WDR4-Note...)

Weltweit Feuer Frei
>gefällt mir ebenfalls sehr gut (auch wenn ich den Vers "Frag nicht nach Sonnenschein" total unpassend finde)

Das Glück auf deiner Seite
>ist mir insgesamt zu süß; hätte auch auf Protest oder DGDS gepasst. Für Carmen Nebel?

Wenn du sie siehst
>schöner Song,; an die Instrumentierung muss ich mich noch gewöhnen - im Augenblick würde ich sagen: die hat mir bei KuK besser gefallen, aber das kann ja noch kommen

Erwarte wenig
-gut, auch weil ungewöhnlich

Es wird ein gutes Leben
>das ist mir für HRK eigentlich zu versöhnlich (und vielleicht auch etwas zu banal?)

Die beiden Bonussongs sind leider absolut belanglos und hätten meines Erachtens erst gar nicht veröffentlich werden dürfen, mensch Kunze, möge mich die Erinnerung an sie verlassen! Außerdem haben sie mich zum Kauf dieser durch den "Exklusiv bei Media Mark"-Aufdruck total verunstalteten Version verleitet.

Alle Urteile, wie gesagt, mit einem gewissen Vorbehalt.
Insgesamt sicherlich besser als DGDS, aber auch kein Album, dass an die 80er oder 90er anknüpft. Und: für mich eigentlich kein Rockalbum! Die Mischung entspricht eher der von Protest, dem es (auch was die Farbgestaltung des Covers betrifft) meiner Meinung nach am meisten ähnelt. Toll sind die Fotos vorne (Badewanne) und hinten (Trockenhaube). Schade, dass das Booklet schwarz-weiß gestaltet ist. Außerdem sind dort nicht alle Fotos so originel wie die Pressefotos (z.B. finde ich das Ananas- und das Spülbecken-Foto richtig schlecht - sie passen auch nicht zu den anderen Fotos. Dies ist vermutlich der Grund, warum sie auf den HRK-Internetseiten keine Verwendung finden.) Für die Bookletgestaltung hätte man gerne etwas mehr ausgeben dürfen und stattdessen auf den letzten Werbefilm (http://www.youtube.com/watch?v=4dm4QIHz ... OPjX9HXj-A) verzichten können. Seit dem Wechsel zu Sony sind die Booklets leider generell nicht mehr sonderlich liebevoll gestaltet. Marin Huch ist zwar ein wirklich ganz hervorragender Fotograf (wenn ich das als Fotografensohn sagen darf), aber dann doch kein Booklet-Designer erster Güte.

Bleibt abzuwarten, wie das Album sich verkauft. In jedem Fall gibt sich RCA deutlich mehr Mühe bei der Werbung als dies in den Vorjahren der Fall war. Ob das Album musikalisch ein Hit wird (was ich ihm gönne), wag ich zu bezweifeln. Allerdings spielt das für Verkaufszahlen ja so oder so keine Rolle. Hier zählt vermutlich mehr die richtige Werbestrategie und der Air Play in den passenden (!) Medien.

An
unglaublich
unglaublich
Beiträge: 1409
Registriert: 28 Feb 2005, 13:00
Kontaktdaten:

Re: nach VÖ "Kunze in der Badewanne" - Neues Album

Beitrag von An » 25 Okt 2013, 19:49

Ghosti hat geschrieben:Der hiesige Media Markt hatte die hauseigene Sonderedition heute nicht vorrätig. 8O Die Lieferung wäre nicht gekommen, wurde mir beschieden...
Soll'n der Scheiß?!? :roll:
Hatte man mir auch gesagt, da Sony irgendwelche technischen Schwierigkeiten bei der Auslieferung gehabt habe - allerdings war die CD am Mittag sehr wohl da und musste nur ausgepackt werden, was die nette Verkäuferin gerne tat!

Miro
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 334
Registriert: 13 Feb 2011, 18:14
Kontaktdaten:

Re: nach VÖ "Kunze in der Badewanne" - Neues Album

Beitrag von Miro » 25 Okt 2013, 20:25

An hat geschrieben:
Ghosti hat geschrieben:Der hiesige Media Markt hatte die hauseigene Sonderedition heute nicht vorrätig. 8O Die Lieferung wäre nicht gekommen, wurde mir beschieden...
Soll'n der Scheiß?!? :roll:
Hatte man mir auch gesagt, da Sony irgendwelche technischen Schwierigkeiten bei der Auslieferung gehabt habe - allerdings war die CD am Mittag sehr wohl da und musste nur ausgepackt werden, was die nette Verkäuferin gerne tat!
Bei mir war es genauso. Kurz nach Ladenöffnung war ich umsonst da. Bei meinem zweiten Besuch am Nachmittag war die Media Markt Spezialversion (die mit Aufdruck direkt auf dem Cover statt mit Aufkleber auf der Hülle gekennzeichnet ist) dann da, die CD/DVD-Version nicht.


Ghosti
Draufgeher
Draufgeher
Beiträge: 710
Registriert: 15 Apr 2009, 21:15
Kontaktdaten:

Re: nach VÖ "Kunze in der Badewanne" - Neues Album

Beitrag von Ghosti » 26 Okt 2013, 00:12

„Stein vom Herzen“ so ca. fünfmal gehört:

Europas Sohn
„EINS, ZWEI, DREI, VIER!“ Den Takt eingebrüllt, und dann wird gleich mal ordentlich reingelangt, ganz „nach dem deutschen Reinhaltgebot“. Lecker krachender Rocker mit überraschenden Breaks und kreischendem Solo von Zoran, der stärkste Opener seit „Himmelfahrtskommando“, der aber zugleich Heinz’ feines Gespür für griffige Melodien beweist.

Das Leben nehmen
Laut Heinz angeregt von John Lennons „Mother“. Ähnlich wie in “Brille” der Versuch, ein Leben kurz zusammenzufassen, „einiges übertrieben, anderes untertrieben und manches auch geschwindelt“, also nicht rein autobiografisch. Musikalisch berührt es mich erst mal weniger, aber weit weg von „nicht gut“.

Hallo Himmel
Man hört, dass Heinz das nicht komponiert hat, die Stelle „so nennt man das beim Fußball doch / ein riesengroßes blaues Loch / ein sonnenklarer Sommerschlussverkauf“ z.B. erinnert mich nämlich an etwas in „Future Love Paradise“ von SEAL (ja, so was kenn ich auch, und gesanglich sind beide durchaus in einer Liga). Mit Leichtigkeit in den Himmel, Hoffnung auf das Licht am Ende des Tunnels. Für die Radiosingle eine gelungene Nummer, musikalisch in der Größenordnung „Längere Tage“ oder „Einmal noch und immer wieder“, und die mag ich ja auch sehr gerne.

Der Clown schreit „Feuer“
Eine Art Fortsetzung von „Akrobat“. Die dort eher am Rande erwähnten „Clowns mit dem grässlichen Lachen“ rücken in den Mittelpunkt. Recht schelmisch arrangiert, der Text ist echt urkomisch, zaubert spontan ein Grinsen ins Gesicht. Auch wenn die Pointe relativ schnell durchschaubar ist, bleibt am Ende doch das Lachen im Hals stecken (danke übrigens an An für den Hinweis auf das Original). Sehr geiles, irres Gitarrensolo, das aber nicht Zoran, sondern Gastmusiker Peter Weihe gespielt hat.

Komm kleine Fee
Erinnert ein wenig an „Alles gelogen“, schöne Melodie, schön gesungen. Auf der DVD gibt Heinz einen Hinweis, über welche Frau das Lied auch gemeint sein könnte.

Küsse unterm Kleid
Beim Piano am Anfang muss ich irgendwie an ABBA denken? Angerocktes Liebeslied, macht leicht sentimental, weckt die eine oder andere schöne Erinnerung aus Jugendtagen…

Schämt ihr euch nicht
Die erwartete Abrechnung mit den Medien und gewissenlosem Journalistenpack, zugegeben nicht ganz beigeschmacksfrei, aber im Kern treffend. Mittendrin fühl ich mich ein wenig an „Ekelhaft“ erinnert, passt ja auch. Der Song rockt und groovt wie Sau, der Refrain hat eine unverschämt geile Melodie („Schämt ihr euch nicht / nein wir schämen uns nicht“), die ohne Vorwarnung direkt in den Schädel geht und dort tagelang nicht mehr rauszukriegen ist. Im Mittelteil weiß man, warum Heinz nicht selten T-Shirts von LED ZEPPELIN trägt.

Stein vom Herzen
Der Titelsong ist eine großartige Pianoballade, wie man sie von Heinz kennt. Seine wahre Größe erreicht der Song durch die Streicher, die nicht aus dem Keyboard kommen, sondern von einem echten Streichquartett eingespielt wurden, ein erster Anflug von Gänsehaut.
Da das Lied erst entstanden ist, als alle anderen schon fertig waren, meint es (wie auch der Albumtitel) wohl tatsächlich den Stein, der Heinz vom Herzen gefallen ist, weil die Platte so gut gelungen ist.

Die Wahrheit eines Sieges
Schöne, folkige Nummer mit Dudelsack und irischem Einschlag, obwohl das Lied nicht in Irland aufgenommen wurde. Laut Heinz „wahrscheinlich das inhaltliche Hauptwerk“, wird sicher noch wachsen mit öfterem Hören.

Weltweit Feuer frei
Bombensong. Das Riffing am Anfang scheint stark von „Beating Around The Bush“ von AC/DC inspiriert zu sein. Das Tempo wird hier mal etwas angezogen, rockt natürlich auch mächtig. Der beinah flapsige Refrain („Der Schornstein raucht / der Laden brummt / frag nicht nach Sonnenschein“) wirkt in einem Song über das weltweite Geschäft mit Waffen aus Deutschland regelrecht zynisch. Die begleitenden Drums von Jens bei der Titelzeile fetzen Einschusslöcher ins Trommelfell.

Das Glück auf deiner Seite
Traumhafte Melodie, wirklich tolle Komposition von Jens. Nochmal das feine Streichquartett. Wunderschönes, melancholisches Liebeslied.

Wenn du sie siehst
Gefällt mir hier besser als auf „Uns fragt ja keiner“, weil gefälliger arrangiert und Heinz die bessere zweite Stimme singt.

Erwarte wenig
Heinz’ Lieblingslied des Albums, in Irland entstanden und aufgenommen. Ohne Refrain, akustische und rockige Parts wechseln sich ab, insgesamt absolut prickelnd und packend – ein ganz starker Song, der richtig groß, ja überragend hätte werden können, wenn man den auf 6 bis 7 Minuten wie einst „Stirnenfuß“, an das man sich durchaus musikalisch erinnert fühlt, ausgebaut hätte. Wenn man auf „Stein vom Herzen“ wirklich was zu meckern sucht, wird man ausgerechnet bei „Erwarte wenig“ fündig: Der Song ist eindeutig zu kurz!

Es wird ein gutes Leben
Mit einem (weiteren) Loblied auf Europa schließt sich der Kreis. Zuversichtliches Ende der Platte, wieder mit zwingender Melodie und nochmal feinem Solo von Zoran.


Die Platte ist stark, hat sehr geile Songs, gefällt mir ausgesprochen gut. Für ein endgültiges Fazit ist es noch zu früh, im Moment finde ich wie An „Protest“ am ehesten vergleichbar.

An
unglaublich
unglaublich
Beiträge: 1409
Registriert: 28 Feb 2005, 13:00
Kontaktdaten:

Re: nach VÖ "Kunze in der Badewanne" - Neues Album

Beitrag von An » 26 Okt 2013, 09:25

Nach mehrmaligem Hören ist mein Eindruck nun noch etwas freundlicher. Mit "Es wird ein gutes Leben" kann ich mittlerweile mehr anfangen, "Erwarte wenig" und vor allem "Die Wahrheit eines Sieges" sowie "Stein vom Herzen" sind wirklich richtig tolle Songs.

Danke an Ghosti für den ABBA-Hinweis bei "Küsse unterm Kleid", die ich gut nachvollziehen kann. Kommen die durch das 70er Jahre Piano?

Miro
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 334
Registriert: 13 Feb 2011, 18:14
Kontaktdaten:

Re: nach VÖ "Kunze in der Badewanne" - Neues Album

Beitrag von Miro » 26 Okt 2013, 10:37

edit
Zuletzt geändert von Miro am 09 Dez 2016, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast