39* "DEUTSCHLAND" 2016

die HRK Produkte und Meinungsbilder
An
unglaublich
unglaublich
Beiträge: 1409
Registriert: 28 Feb 2005, 13:00
Kontaktdaten:

39* "DEUTSCHLAND" 2016

Beitrag von An » 15 Jul 2015, 21:08

Bild
Ein interessanter Ausblick auf das kommende Album im Spotlight (http://wunderkinder.de/). Das macht neugierig auf mehr, z.B. wer werden die Musiker sein, wird das Album wieder von Carsten produziert (jetzt wo Zoran nicht mehr dabei ist)...!

MartinB
Draufgeher
Draufgeher
Beiträge: 716
Registriert: 11 Nov 2006, 14:02
Wohnort: Brinkum bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Ausblick auf das kommende Album

Beitrag von MartinB » 15 Jul 2015, 23:55

Für mich habe ich das "Problem" der Titelreihenfolgen seit inzwischen einigen Jahren dadurch aufgelöst, daß ich, wenn ich meine "Kunze-Tage" habe, am liebsten meinen "Kunze A-Z"-Ordner, wo - abzüglich einiger weniger Scheusslichkeiten wie z.B. 100000 Rosen oder diverser Countrydudeleien - das Gesamtwerk vereinigt vorliegt, im Randombetrieb laufen lasse. Mir macht das großen Spaß und ich vertrage es stundenlang. Es sei denn, ich möchte mal wieder gezielt ein Album durchhören, dann bin ich eher konservativ und habe mich an gewisse Reihenfolgen genüsslich gewöhnt, wünsche dann auch keine Änderungen. Best of both Worlds quasi...

Melancholisch-deprimierende Grundstimmung klingt interessant.

Wieso arbeitet Heinz im Demostadium mit dem für die Verstärkung doch eigentlich gar nicht zuständigen Peter (Pichl, nehme ich an) zusammen? Oder umgekehrt gefragt, wenn er mit Peter die Demos macht, wieso basst der dann nicht auch bei der Verstärkung? Leo ist zwar von der Bühnenpräsenz her erstmal scheinbar grooviger als der zurückhaltender wirkende Peter unterwegs, was im bunten Bühnenlicht auch prima ausschaut. Peter ist m.E. jedoch musikalisch deutlich flexibler und innovativer unterwegs, dynamischer und facettenreicher im akustischen Ausdruck, und seine eher introvertierte und konzentrierte Körpersprache gefällt mir auch besser als Leos Arschgewackel und Dauerbreitwandgrinsen. Mag sein, das liegt an meinem fortschreitenden Alter und ist keineswegs böse oder abwertend gemeint. Andersrum gesagt könnt ich daraus auch an Leo das Kompliment basteln, er sei der bessere "Showman". Ist ja auch saubere Arbeit, wie er sich z.B. bei den 100MillionstelRosen ins Zeug legt, besonders den Damen (nehme ich an) den Song sexy zu präsentieren. Mir persönlich gefällt die auf mich vergeistigter wirkende Art des Peters aber besser. Deshalb plädiere ich dafür, ihm mal in der Verstärkung eine Chance zu geben und ihn mit auf die Bühne zu lassen.

Naja, und gitarreroisch nehme ich Zorans Abgang mal wieder zum Anlass, auf Heiners Wiederkehr zu hoffen. Meine aktuelle Traumbesetzung der nächsten Verstärkungs-Inkarnation wäre Heinz, Heiner, Matthias, Peter und Hilko. Als Special-Guest wäre auch der Jan spannend. Trommlerisch utopiere ich auch heimlich von der Reaktivierung des Herrn Miklis - das wäre im wörtlichen Sinne eine WUCHT. Träumen darf man ja mal....

Bei allem Respekt, aber Jens finde ich als Drummer einfach zu beliebig. Ich vermisse bei ihm 1.sowas wie eine eigenständige trommlerische Persönlichkeit und 2.die Fähigkeit, Heinzes vielschichtige Ideen angemessen abwechslungsreich zu supporten. Merke ich besonders, wenn es um alte Stücke geht. Die sind nach meinem Empfinden ziemlich lieb- uns seelenlos eingekloppt. Vielleicht spielt da auch der Altersunterschied eine Rolle. Jens ist sicher gut aufgehoben bei den Herren Whittacker oder Fischer. Nach meinem Empfinden ist er aber zu "nett" für Heinz und bremst die Musik eher aus. Irgendwie passt (mir) das nicht so richtig. Seine Leistungen als Schreiber und Produzent treiben m.E. Heinz auch in bedenklich seichte Fahrwasser. Mag ja sein, dass sein Einfluss das Heinz-Oevre hier und da "modernisiert", aber "Verstärkung goes Silbermond" (oder sowas) ödet mich eher an.

Von all diesen subjektiven Träumereien und Einordnungen abgesehen bin ich auf jeden Fall sehr gespannt, wie es weitergeht mit dem "großen" Heinz Rudolf Kunze und freue mich arg auf die nächste Scheibe.

Thofrock
Das Original
Das Original
Beiträge: 2936
Registriert: 22 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Northeim
Kontaktdaten:

Re: Ausblick auf das kommende HRK & Verstärkung Album

Beitrag von Thofrock » 16 Jul 2015, 18:26

Dass HEINZ seit dem neuerlichen Ausscheiden von Heiner die Vorproduktion gern mit Peter macht, ist neben der Vertrautheit wohl auch der räumlichen Nähe geschuldet. Die Arbeit soll ja, so stelle ich mir das vor, zwanglos, spontan und vor allem kostengünstig über die Bühne gehen.
Bei "Stein vom Herzen" hatten sie auch umfangreiche Demos gemacht, die viel Parts der anderen Musiker vorwegnahmen. Dass es diesmal ganz schlicht gehalten wurde, soll allen Musikern die Möglichkeit geben, mehr Ideen mitbringen zu können.

Jens wird produzieren, inzwischen ist man sich offenbar auch schon einig, dass er zwei Songs beisteuert, und einer von Heinz zum Bonus-Titel degradiert wird. Wahrscheinlich der Längste, mein HEINZ.

Die Verstärkung sollte, abgesehen von Zoran, unverändert bleiben. Schauen wir mal, wer jetzt bei den Sommerkonzerten die Gitarre in Händen hält.

Miro
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 334
Registriert: 13 Feb 2011, 18:14
Kontaktdaten:

Re: Ausblick auf das kommende HRK & Verstärkung Album

Beitrag von Miro » 16 Jul 2015, 19:07

(Mindestens) ein Bonustrack - da bin ich mal gespannt, welcher Anbieter diesmal dran ist. Oder gibt es diesmal eine überall verfügbare Deluxe-Edition mit den Bonustracks?

MartinB
Draufgeher
Draufgeher
Beiträge: 716
Registriert: 11 Nov 2006, 14:02
Wohnort: Brinkum bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Ausblick auf das kommende HRK & Verstärkung Album

Beitrag von MartinB » 16 Jul 2015, 22:31

Ist schon klar, bei den anstehenden Konzerten was zu verändern wäre fahrlässig bis blöde. Ich erwarte da eh nichts anderes als eine Wiederbelebung der Stein-Tour und würde mich wundern, wenn es da in Besetzung und Programm interessante Änderungen gäbe. Für "so ein paar" Konzerte lohnt es sich bestimmt nicht, irgendwas neues oder wenigstens anderes auszuarbeiten. Muss ja auch nicht, ist ja im Prinzip ein (wieder-)aufführenswertes Programm.

Dass Jens das nächste Album produziert ist für mich erstmal keine gute Nachricht. Ich bin schon sehr skeptisch und befürchte vorwiegend unoriginelle Ergebnisse. Wobei meine Leidensbereitschaft zugunsten höherer Ziele (künstlerische Freiheit erlangen durch periodische Vollbedienung des Massenpimmels) dennoch ungebrochen ist. Solange auf eine mittelmässige Mainstreamproduktion weiterhin zwei bis vier richtig geile Vollblutheinzereien folgen segne ich auch Schlagerplatten ab...

Was dieser Quatsch mit "Bonustracks" im Jahre ...öööhm... 30->? seit Einführung der CD als Hauptverkaufsmedium noch soll (ausser Leuten, die alles haben müssen, dieselbe CD so mehrmals wie möglich zu verkaufen)... So langsam nervt mich diese Strategie der Pseudo-Exklusivität (nicht nur bei Heinz). 80 Minuten gehen in Bestqualität auf eine CD. Wieso müssen da Track 14-16 (z.B.) als "Bonustracks" gekennzeichnet werden? In den frühen Jahren der CD mag das Sinn gemacht haben, ich erinnere da z.B. an die remasterten Deep-Purpeleien, wo zusätzlich zum bereits bekannten Material der Platten noch unveröffentlichte Tracks aus den jeweiligen Sessions den CDs beigefügt wurden. Da war man als Fan glücklich, solcherlei Schätzchen nachgeliefert zu bekommen und kaufte deshalb gern nochmal denselben Kram... Aber bei aktuellen Neueinspielungen ist es doch völlig sinnfrei, irgendwas als "Bonus" zu deklarieren. Was ist denn bitteschön das "Besondere" daran? Die plumpe Kundenabzockerei etwa? Bläh-> Special Edition bei Saturn Hansa mit zwei eigentlich durchgefallenen Songs als Zugabe... Blah->ein Demo zusätzlich bei ITunes... Blubb->Deluxe-CD bei Amazon im Mahagoni-Schuber mit beigelegter Gummifotze für die Liebeslieder...

Vor dem Hintergrund solcherlei Überlegungen fühle ich mich reichlich vorabverarscht, wenn ich lese, dass ausgerechnet der längste unverjenste Heinztrack jetzt schon zum Bonustrack "degradiert" werden soll. Was ist das für eine bescheuerte Logik und Strategie?

Einer der überzeugendsten Bonustracks aller Zeiten ist die Bestandsaufnahme auf der Reinen Nervensache. Der erfüllt alle Kriterien, wirklich besondere Zugabe zur eigentlichen Platte zu sein: er ist besonders ausufernd, wurde an anderem Ort unter anderen Umständen als der Rest der Platte aufgenommen und ist zudem sogar noch als einziger Live recordet. Blöderweise gab es den Begriff "Bonustrack" damals noch gar nicht, deswegen fiel es keinem auf. Nichtmal der herausgebenden Firma...

Thofrock
Das Original
Das Original
Beiträge: 2936
Registriert: 22 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Northeim
Kontaktdaten:

Re: Ausblick auf das kommende HRK & Verstärkung Album

Beitrag von Thofrock » 17 Jul 2015, 12:14

MartinB hat geschrieben: Dass Jens das nächste Album produziert ist für mich erstmal keine gute Nachricht. Ich bin schon sehr skeptisch und befürchte vorwiegend unoriginelle Ergebnisse. Wobei meine Leidensbereitschaft zugunsten höherer Ziele (künstlerische Freiheit erlangen durch periodische Vollbedienung des Massenpimmels) dennoch ungebrochen ist. Solange auf eine mittelmässige Mainstreamproduktion weiterhin zwei bis vier richtig geile Vollblutheinzereien folgen segne ich auch Schlagerplatten ab...
Bin ich jetzt überrascht. Warst Du nicht der Meinung, dass SvH gegenüber GdS viel lebendiger klang und eine spürbare Bewegung zurück in die andere Richtung war?
Vor dem Hintergrund solcherlei Überlegungen fühle ich mich reichlich vorabverarscht, wenn ich lese, dass ausgerechnet der längste unverjenste Heinztrack jetzt schon zum Bonustrack "degradiert" werden soll. Was ist das für eine bescheuerte Logik und Strategie?
Immer mit der Ruhe. Es geht ja nichts verloren.
Das kann sich auch noch fünf Mal ändern. Wir reden von Vorproduktionen, und alle Musiker kommen mit Mitspracherecht ins Studio.
Heinz ist selbst der Meinung, dass die beiden Songs von Jens beide hervorragend in die Platte passen würden. Aber es weiß ja kein Mensch was im Studio noch so passiert. Ich erinnere an Rückenwind, wo Heinz montags mit einer am Wochenende spontan gemachten Cassettenrecorderaufnahme ins Studio kam, als das Album bereits komplett aufgenommen war.

Miro
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 334
Registriert: 13 Feb 2011, 18:14
Kontaktdaten:

Re: Ausblick auf das kommende HRK & Verstärkung Album

Beitrag von Miro » 17 Jul 2015, 13:59

Thofrock hat geschrieben: Immer mit der Ruhe. Es geht ja nichts verloren.
Es kann schon was verloren gehen. Die "Himbeerlimonade" z.B. wird der, der sich nicht iTunes auf den Rechner holen mag, nie kaufen können.

Thofrock
Das Original
Das Original
Beiträge: 2936
Registriert: 22 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Northeim
Kontaktdaten:

Re: Ausblick auf das kommende HRK & Verstärkung Album

Beitrag von Thofrock » 17 Jul 2015, 23:37

Miro hat geschrieben:
Thofrock hat geschrieben: Immer mit der Ruhe. Es geht ja nichts verloren.
Es kann schon was verloren gehen. Die "Himbeerlimonade" z.B. wird der, der sich nicht iTunes auf den Rechner holen mag, nie kaufen können.
Trifft auf mich zu. Aber ich weiß immerhin, dass ich könnte wenn ich wollte.
Richtig verloren wäre Etwas ja nur, wenn es gar nicht veröffentlicht wird. Allerdings möchte ich schon auch darum gebeten haben, dass diese albernen Experimente mit irgendwelchen Download-Portalen sich erledigt haben.

DasUltimatum
Stirnenfuss
Stirnenfuss
Beiträge: 426
Registriert: 27 Jan 2007, 16:21
Kontaktdaten:

Re: Ausblick auf das kommende HRK & Verstärkung Album

Beitrag von DasUltimatum » 24 Jul 2015, 15:10

Als Peter tags darauf seine Eindrücke betreffs des Arbeisergebnisses zu HEINZ durchgab, bewertete er das Resultat als auf deprimierende Weise melancholisch.
Na, das klingt doch schon mal vielversprechender als wenn von einer zweiten Gunst der Stunde die Rede gewesen wäre.

Kalle
Das Original
Das Original
Beiträge: 2059
Registriert: 24 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln
Kontaktdaten:

Re: Ausblick auf das kommende HRK & Verstärkung Album

Beitrag von Kalle » 05 Sep 2015, 07:24

QUELLE Facebook/hrk u.a.

Studio Nord / Bremen. Aufnehmen wie früher.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

7 Titel fertig - Bergfest
Bild

Seit gestern haben wir uns ins Studio eingeschlossen, um am neuen Album zu arbeiten.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Du sollst der Menge nicht auf dem Weg zum Bösen folgen. 2. Mose 23,2

manuelg
Das Original
Das Original
Beiträge: 1578
Registriert: 04 Mär 2005, 13:00
Wohnort: Freiburg i. Br.
Kontaktdaten:

Re: Ausblick auf das neue HRK & Verstärkung Album

Beitrag von manuelg » 10 Sep 2015, 13:34

Lobenswert ist, dass sogar MU diesmal nicht nur digital per Fernrohrzuspeisung zugeschaltet wird, sondern in ECHTzeit im Studio bei den Aufnahmesessions präsent ist.
Ich hoffe - mal wieder - auf ein sperrigeres AltersUNmildewerk mit mind. 6-8 anstatt der sonst üblichen 3-4 Songperlen seit HALT.
SvH war zwar der gutgemeinte Versuch raus aus dem vernebelten GdS/ KV-Tunnelsumpf, jedoch war mir vielzuviel Eigenretroverwurstung dabei, ganze Arrangements u. Harmonien wurden selbstrecycelt, bis auf ES, WwFf & Ew konnte mich nichts wirklich überzeugen.

Obwohl ich JC menschlich sehr schätze, hätte ich mir lieber einen jungen, ambitionierten & moderneren Produzenten wie z.B. Tobias Siebert (And the golden choir) von außerhalb (des ausgetrampelten HRK-Kosmos') gewünscht.
GEIST ist geil!

HRK, 2013

Thofrock
Das Original
Das Original
Beiträge: 2936
Registriert: 22 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Northeim
Kontaktdaten:

Re: Ausblick auf das neue HRK & Verstärkung Album

Beitrag von Thofrock » 10 Sep 2015, 14:46

Wenn wir "Die Gunst der Stunde" als Ausgangspunkt nehmen, und das müssen wir ja, dann hat mit SvH unter JC aber ein gewaltiger Satz stattgefunden. Selbst wenn man sich mit vielen Songs nicht anfreunden konnte (ich hatte das Problem nicht), war die Produktion doch viel frischer, lebendiger und kantiger.
Außerdem war das für Jens ja Neuland. Diesmal dürfte er noch selbstbewußter an die Sache rangehen.

Und noch einen Vorteil sehe ich. Heinz konnte sich kaum noch erinnern, wann er das letzte Mal die ganze Truppe über zwei Wochen komplett im Studio hatte. Die kommen diesmal nicht einzeln nach Stundenplan vorbei, um weitgehend vorgegebene Aufträge abzuarbeiten, sondern die schaffen sich eine Art Live-Atmosphäre. Klar können sie den einzelnen Song dann nicht 4 Wochen perfektionieren wie Peter Gabriel, aber die Songs atmen Band-Credibility (oder wie nennt man das?)

Stoppok hat in dem Studio übrigens auch seine sehr schöne letzte Platte gemacht. Daher kam der Kontakt.

manuelg
Das Original
Das Original
Beiträge: 1578
Registriert: 04 Mär 2005, 13:00
Wohnort: Freiburg i. Br.
Kontaktdaten:

Re: Ausblick auf das neue HRK & Verstärkung Album

Beitrag von manuelg » 12 Sep 2015, 14:44

Danke für die Info, Franky!
In welchem Studio sind/ waren sie denn?
2 Wochen gemeinsam musizieren....? Das klingt in der Tat mehr nach "Dschungelcamp" als nach Frontalunterricht nach Stundenplan.
GEIST ist geil!

HRK, 2013

MartinB
Draufgeher
Draufgeher
Beiträge: 716
Registriert: 11 Nov 2006, 14:02
Wohnort: Brinkum bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: Ausblick auf das neue HRK & Verstärkung Album

Beitrag von MartinB » 12 Sep 2015, 18:40

Ich finde es auch äusserst geil, dass die Herren Live und in Farbe miteinander arbeiten, statt nur Soundfiles auszutauschen. Ich wünsche ihnen ganz viel Spaß aneinander, zuckende Geistesblitze und dem entstehenden Album eine entsprechend organisch-authentische Atmosphäre.

Öööhm.. wer genau ist den der Guitarrero? Ein bisschen peinlicherweise kann ich dem Gesicht erstmal keinen Namen zuordnen.

Und wie stehen denn die Chancen, dass jemand aus der Führungsriege der Wunderkinder Zugang zu dem stattfindenden Prozess bekommt und zu sowas wie einem Vorab-Interview legitimiert wird? Das wäre ja obberaffentittengeilst, zumindest mal ein Stimmungsbild der Sessions anvertraut zu bekommen...

Kalle
Das Original
Das Original
Beiträge: 2059
Registriert: 24 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln
Kontaktdaten:

Re: Ausblick auf das neue HRK & Verstärkung Album

Beitrag von Kalle » 13 Sep 2015, 08:31

MartinB Öööhm.. wer genau ist den der Guitarrero?
Peter Koobs siehe Info https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Koobs
In welchem Studio sind/ waren sie denn?
Studio Nord / Bremen siehe http://www.studio-nord.net/

Die Wunderkinder bleiben am Ball :lol: Versprochen! Eine Führungsriege kennen wir nicht, werden aber mal recherchieren und ggf. Einfluss nehmen auf die Mädchen und Jungs. Im Studio selber ist wohl keine Sekunde Zeit so intensiv wird dort gerade gebastelt. Die Spannung steigt - gut so!
Du sollst der Menge nicht auf dem Weg zum Bösen folgen. 2. Mose 23,2

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste