30 Jahre - DEIN IST MEIN GANZES HERZ

die HRK - VÖ oder .....
Antworten
Kalle
Das Original
Das Original
Beiträge: 2042
Registriert: 24 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln
Kontaktdaten:

30 Jahre - DEIN IST MEIN GANZES HERZ

Beitrag von Kalle » 24 Jul 2015, 20:11

Bild
MARTIN HUCH (Gitarre, Pedal Steel, Lap Steel) schreibt Heute auf seiner Facebookseite dazu:
Ladies and Gentlemen, have a look on me almost 30 years ago.....! This thing was Top3 in Germany !! ( the white shoes........omg !)
https://www.youtube.com/watch?v=UoOIZfIlUuQ :lol:

QUELLE Bio HRK: 1985 Die Single "Dein ist mein ganzes Herz" erscheint und erlangt kurz nach
Veröffentlichung Goldstatus.
QUELLE: Wikipedia Heinz Rudolf Kunze/Diskografie - Höchste Platzierung 3 (18 Wochen in den Charts)
Erstveröffentlichung: 9. Dezember 1985
Du sollst der Menge nicht auf dem Weg zum Bösen folgen. 2. Mose 23,2

Thofrock
Das Original
Das Original
Beiträge: 2935
Registriert: 22 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Northeim
Kontaktdaten:

Re: 30 Jahre - DEIN IST MEIN GANZES HERZ

Beitrag von Thofrock » 27 Jul 2015, 13:42

An dem Tag, als ich die Nummer zum ersten mal im Radio gehört habe, hatte ich in der Arendtschildstrasse einen platten Reifen.

Kalle
Das Original
Das Original
Beiträge: 2042
Registriert: 24 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln
Kontaktdaten:

Re: 30 Jahre - DEIN IST MEIN GANZES HERZ

Beitrag von Kalle » 27 Jul 2015, 15:41

einen platten Reifen
Herr Thofern ich weiss beim besten Willen nicht was dieser Beitrag hier soll und was da interessant ist? :twisted:
Das Sommerloch kann man auch mit Konzertberichten der aktuellen Verstärkungskonzerte füllen.
Außerdem warum platter Reifen, wenn Sie doch im Schuh-Fach/Großhandel ihr üppiges Gehalt beziehen?
Abgelaufene Schuhe könnte ich verstehen, aber Reifen? ggf. am Firmenfahrrad?
Du sollst der Menge nicht auf dem Weg zum Bösen folgen. 2. Mose 23,2

Thofrock
Das Original
Das Original
Beiträge: 2935
Registriert: 22 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Northeim
Kontaktdaten:

Re: 30 Jahre - DEIN IST MEIN GANZES HERZ

Beitrag von Thofrock » 27 Jul 2015, 21:52

Typisch Kallemonster. Erst wird mein Posting als uninteressant abqualifiziert, und zehn Sekunden später werden dann neugierig detaiiertere Fragen dazu gestellt.

Kalle
Das Original
Das Original
Beiträge: 2042
Registriert: 24 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln
Kontaktdaten:

Re: 30 Jahre - DEIN IST MEIN GANZES HERZ

Beitrag von Kalle » 27 Jul 2015, 22:58

und zehn Sekunden später werden dann neugierig detaiiertere Fragen dazu gestellt.
ich habe nur nach 10 Sekunden kein Ausrufezeichen gefunden auf meiner Tasttatur, deshalb mein Ausrufezeichen in Kurvenform. Wie kommen sie drauf, dass es Fragen sind?
Du sollst der Menge nicht auf dem Weg zum Bösen folgen. 2. Mose 23,2

Thofrock
Das Original
Das Original
Beiträge: 2935
Registriert: 22 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Northeim
Kontaktdaten:

Re: 30 Jahre - DEIN IST MEIN GANZES HERZ

Beitrag von Thofrock » 28 Jul 2015, 13:26

Kalle hat geschrieben:
Wie kommen sie drauf, dass es Fragen sind?
Weil der Kalle ein Interrogativadverb benutzt hat, nämlich "Warum". Interrogarivadverben bedingen zwingend Fragestellungern.

MartinB
Draufgeher
Draufgeher
Beiträge: 714
Registriert: 11 Nov 2006, 14:02
Wohnort: Brinkum bei Bremen
Kontaktdaten:

Re: 30 Jahre - DEIN IST MEIN GANZES HERZ

Beitrag von MartinB » 28 Jul 2015, 23:36

Als ich das Ding das erste mal bewusst gehört habe - auf einer Maxi-Vinyl-Single, welcher eine Praktikantin meiner damaligen Zivildienststelle habhaft war - habe ich erstmal eine Weile mit Heinz gebrochen. Das war schon schwer zu akzeptieren. Ich fand es voll Kacke! Händewringend und hirnschüttelnd erlitt ich einen kleinen Schock... Die Rückseite "Väter" fand ich fast besser. Wie konnte so ein genialer Musiker und Texter solchen Schrott absondern? Ohne es damals so konzentriert ausdrücken zu können empfand ich es intuitief etwa so, daß sich mein "Hero" Heinz Rudolf von der Musikindustrie (auch so eine Vokabel, die zumindest mir damals eigentlich noch nicht gebräuchlich war) für schnöden Mammon in den Sitzmuskel fi**** liess. Das war schon echt übel. Später auf der LP auch ein paar Perlen entdeckt (Fallensteller, Brennende Hände und so), aber es war nicht mehr "mein Heinz"... Und die Radiopräsenz des ganzen Herzens war mir seinerzeit ebenfalls eher peinlich.

Im Nachhinein betrachtet war es mir die erste Übung, Heinz auch mal was zu verzeihen. Es war damals noch nicht absehbar, wie vielgesichtig er sich entwickeln würde, und wie wichtig massenkompatibles zur Verwirklichung von Schrägereien werden würde (Sternzeichen Sündenbock war glaube ich dann irgendwann das erste Lebenszeichen aus dieser Richtung). Und im Nachhinein betrachtet bin ich fast stolz auf mich, etwas später anlässlich der Wunderkinder-Tour doch nochmal ein Kunze-Konzert aufgesucht zu haben und anschliessend irgendwie versöhnt doch noch die Herz-LP gekauft zu haben.

irgendwie ist mir das ganze Herz peinlich geblieben. Ich wüsste nicht, wann ich es je bewusst, vorsätzlich und gezielt meinen Ohren zugeführt hätte. In der Kategorie "notwendiges Übel" belegt es bei mir dennoch auf jeden Fall klar die Spitzenposition. Ohne diese ganzherzige Türöffnung ins Mainstreamohr hätte Heinz Rudolf Kunze wahrscheinlich eine deutlich kürzere Karriere hingelegt. Von daher reihe ich mich ein in den Chor derer, die dieses Liedchen als strategisch äusserst gelungen dankbar zum dreissigsten Jubiläum würdigen. Ohne das ganze Herz wäre uns sehrsehrsehr viel entgangen. Von daher: hoch soll es leben...

Thofrock
Das Original
Das Original
Beiträge: 2935
Registriert: 22 Nov 2002, 13:00
Wohnort: Northeim
Kontaktdaten:

Re: 30 Jahre - DEIN IST MEIN GANZES HERZ

Beitrag von Thofrock » 29 Jul 2015, 14:36

Ich hab damals, nachdem die NDW sich Richtung Katastrophe entwickelt und zwangsläufig untergegangen war, viel Deutschpop gehört. Lage, Grönemeyer, Meinecke, Deter, Rodgau Monotones, Mitteregger.
Und da ich eben auch mit "Monopoly", "Feuer unterm Eis", "Immer mehr" und "Bullermann" prima klarkam, hatte ich mit dem poppigeren Kunze nicht wirklich ein Problem. Dass die Platten sich ein bißchen schneller abnutzten habe ich ja später erst gemerkt.

Nebenbei waren auch die Konzerte von Heinz gegenüber den Aufgezählten weiter mit Abstand am besten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast