TOURTAGEBUCH 2016

Moderator: Moderators

Re: TOURTAGEBUCH 2016

Beitragvon Kalle » 9. Okt 2016, 11:25

Pop, Poesie und Politik
Heinz Rudolf Kunze und Verstärkung rocken Rosenhof in Osnabrück
Bild
Kluge Songs mit Ecken und Kanten: Heinz Rudolf Kunze (links) rockt mit seiner Band den ausverkauften Rosenhof. Foto: Elvira Parton
Osnabrück. Seine aktuelle Deutschland-Tour führte Heinz Rudolf Kunze auch in die Heimat. Samt vierköpfiger „Verstärkung“ rockte der in Osnabrück groß gewordene Autor und Sänger den ausverkauften Rosenhof mit viel Witz und Charme, aber auch Ecken und Kanten.

Mit einem trockenen „Tach!“ begrüßte jener Mann weiterlesen http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/ar ... osnabrueck
Wenn Gott sich in einem Hotel eintragen müßte, er wüßte wahrscheinlich gar nicht, was er unter "Konfession" schreiben sollte. Hanns Dieter Hüsch
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1836
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln

Re: TOURTAGEBUCH 2016

Beitragvon MartinB » 10. Okt 2016, 22:40

Vorgestern im Bremer Schlachthof war ich nach meiner Zählung zum vierzigsten mal bei einer Live-Kunzerei zugegen. Sooo viel wie es erstmal scheint ist das nicht, beachtet man dass mein "erstes mal" 1982 in Hildesheim stattfand. Also rein statistisch gesehen 1,2 mal pro Jahr Heinz Live und in Farbe. Für hiesige Verhältnisse also eher wenig...

Diesmal war es mir ein besonderes Erlebnis, denn ich durfte den Merchandising-Stand betreuen. Vor dem Einlass den Soundcheck begutachten zu können war für mich schon was exklusives. Überhaupt das ganze Gewusel hinter den Kulissen mal mitzubekommen war schon gleichermassen spannend wie ernüchternd. Man sieht Menschen Dinge tun, über die man noch nie so wirklich nachgedacht hat und die man sich irgendwie aufregend ausgemalt hat. Doch das geht alles so fix und routiniert dass schnell klar wird: hey, das sind auch nur ganz stinknormale Jobs, die da getan werden. Es wird gearbeitet, man ist nett zueinander dabei, freut sich auf den Feierabend und der Enthusiasmus der Fans ist das Produkt, welches man anbietet. Auch Heinz als Hauptperson des Abends erscheint in diesem Licht einfach nur als "Malocher"... Er singt halt bei der Arbeit...

Mein "Arbeitsplatz" waren ein paar sinnvoll sortierte Flightcases voller CDs, T-hirts, Bücher und Kleinkram. Der Standort war zwar genau vis-a-vis zur Bühne, blöderweise war aber eine ziemlich hässliche Backsteinwand dazwischen. Zu sehen war von dort aus nichts, und der Sound war arg basslastig und vermuffelt. Nunja, während des Konzertes gab es so gut wie keine Kundschaft, so dass ich einen strategisch kompromissfähigen Standort an der Theke einnehmen konnte. Von dort hatte ich "meinen" Stand im Blick und die linke Hälfte der Bühne, vorwiegend Peter und Matthias sowie den "halben Heinz", zumindest wenn er am Piano zugange war. Immerhin war dort der Sound akzeptabler.

Zwischen Einlass und Konzertbeginn hatte ich einige schöne Begegnungen mit Fans/Kunden und durfte so manche Anekdote anhören, welche die/derjenige im Zusammenhang mit HRK zu vermelden hatte. Mehrheitlich etwa Gleichalte verkündeten meist, dass sie Heinz schon seit Ewigkeiten verehren und diesoderdas am besten fanden, daoderdort ihr intensivstes Konzert erlebten, wie identitätsstiftend und/oder meinungsbildungsfördernd Heinz auf sie eingewirkt hat... Es gibt offenbar eine eingeschworene Fanbase, mit der fachzusimpeln durchaus vergnüglich war. Aber auch weniger gut Informierten Auskunft geben zu dürfen hat Spass gemacht. Ok, die meistgehörte Frage war "Wo gehts denn hier zum Klo" - wer weiss, wieviele Massenpaniken ich durch korrekte Antwort darauf im Keim erstickt habe... Mehrmals kam aus dieser Zielgruppe die Anfrage, warum denn (gemeint waren die "Meisterwerke") schon wieder eine Best-of-CD im Angebot sei und dann das grosse Staunen, wenn sie aufgeklärt wurden, worum es bei dieser VÖ geht... War übrigens der meistverkaufteste Artikel des Abends. Nach dem Konzert wurde es dann etwas hektischer, die umsatzstärksten 20 Minuten des Abends, durch Kalles beherztes Beiseitespringen jedoch souverän abgewickelt und danach war recht plötzlich Schluss. Der für den Stand Zuständige packte in annähernd Lichtgeschwindigkeit die Cases zusammen, die Abrechnung führte zu korrektem Ergebnis, Scheine raschelten, Unterschriften wurden geleistet und schon war tatsächlich sowas wie Feierabend. Auf dem Weg zum Bahnhof hatte ich eine mittelschwere Horde Angetrunkener vor mir, die ich bei ihrem Bemühen sich effizient zu betrinken schon an der Theke beobachten konnte. Ich konnte unbehelligt überholen, während sie "Mit Leib und Seele" intonierten. Einer identifizierte mich als "Heinzmän", was mir zugegebenermassen leicht schmeichelte, zumal die anderen johlend applaudierten... ein andere blieb zurück und fütterte die Ratten. Schon eine halbe Stunde später fütterte ich zu Hause meine Katze und dachte, wow, das war jetzt mal ein ganz anderes Kunze-Erlebnis. Danke schön, Kalle!

Ein paar Worte zum Konzert: sicher dünkt es dem HRK-Spezialisten wie ein durchschnittliches Auf-Nummer-sicher-Programm, doch die Reaktion des Publikums zeigte klar, dass dies bestens ankommt. Begeisterungsfähig und -willigkeit war zu beobachten. Besonders hübsch eine mittelalte Dame an der Theke, die begeistert aufjubelte als "Leg nicht auf" anfing. Die hatte allen Ernstes Tränen des Glückes in den Augen und verkündete, dies sei ihr absolutes Lieblingslied, ihr Bier hole sie sich dann später ab, und sie stob vondannen, einen Hauch Patchouli hinterlassend. Oder einer aus der starktätowierten Säuferclique, der zu "Mit Leib und Seele" mitzusingen versuchte, die Hand ehrfürchtig an die Brust gelegt, und dessen glasiges Auge grösser ward und überlief und brach. Sooo ein harter Mann... Das sind Menschen, deren Herz für Heinz vielleicht anders schlägt als es bei uns oft eher das Hirn tut. Solcherlei Milieustudien von meinem an der Theke festgenagelten Platz aus betrachtet führen mich zu dem Schluss, dass so ein vermeintliches 08/15-Programm für eine Mehrheit absolutes Glück darstellt und von daher seine Berechtigung hat.

Interessant der neue Gitarrist, der mit seiner blusy-catchy-manchmal-auch-country-folky-Attitüde einigen Stücken ganz andere, durchweg hörenswerte Perspektiven diskret hinzufügt. Viele sehr gute Sprechtexte eingebaut, Die offene See und Jetzt erst Recht für mich immer noch richtig tief reingehend intoniert, die dramatische Pause bei Jeder bete für sich allein ein Gänsehautmoment vom feinsten, ganz groß die Piccardie... Es gibt schon sehr schöne Momente im Programm auch für "Eingeweihte". Die ganz grosse Ekstase habe ich zwar nicht wahrgenommen, und wenigstens ein richtig "gruseliges" Stück vom Schlage Lamm Gottes oder so dürfte meinetwegen dringend noch hinzugefügt werden. Das Frühwerk bleibt leider ganz aussen vor (es sei denn, man hält Lola dafür für repräsentativ). Aber echte Peinlichkeiten wie 100000 Rosen oder MundzuMundBeatmung kommen auch nicht vor.

Richtig schön war es ganz am Schluss, als Heinz offenbar spontan ganz ohne Verstärkung, nur mit seiner sichtlich schon angeschlagenen Stimme bewaffnet, zusammen(!) mit den Bremern noch Alles was sie will sang. Das habe ich so auch noch nicht erlebt. War sicher vom musikalischen Wert her eher zweifelhaft, aber es passte supergut als akustische Abschiedsumarmung zwischen Künztler und Publikum.
MartinB
Draufgeher
Draufgeher
 
Beiträge: 698
Registriert: 11. Nov 2006, 14:02
Wohnort: Brinkum bei Bremen

Re: TOURTAGEBUCH 2016

Beitragvon Kalle » 10. Okt 2016, 22:50

Inzwischen gibts eine Menge von Videoaufzeichnungen von der Tour u.a. auf Facebook und Youtube: :arrow:

https://www.youtube.com/user/msauerland ... shelf_id=1 Kanal M. Sauerland

https://www.facebook.com/hrk.wuki/

https://www.youtube.com/watch?v=UnPglpUBTv8 "Jeder bete für sich allein" Leipzig 03.10.16

https://www.youtube.com/watch?v=Ipxtiz-W-7A "Setz Dich her" Rostock 10.10.16

https://www.youtube.com/watch?v=UcSOwDcLcWw "Rap" Rostock 09 10 2016

https://www.youtube.com/watch?v=A-fS-PzRvQk "Gastauftritt Heiner Lürig, Frankfurt"
Wenn Gott sich in einem Hotel eintragen müßte, er wüßte wahrscheinlich gar nicht, was er unter "Konfession" schreiben sollte. Hanns Dieter Hüsch
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1836
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln

Re: TOURTAGEBUCH 2016

Beitragvon Kalle » 12. Okt 2016, 16:30

TOURFOTOS: Bremen Schlachthof - Fotos: Annette Krüger und Matthias von Schramm

Beispiel:
Bild

mehr gibt´s hier https://sharegallery.strato.com/u/7ueF_ ... hotos/grid
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1836
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln

Re: TOURTAGEBUCH 2016

Beitragvon manuelg » 13. Okt 2016, 09:09

Ich störe mich überhaupt nicht an "Hits" im Programm, die gehören selbstverständlich dazu. Es kommt auf die Ausgewogenheit, das richtige Maß zw. swimming against and with the stream an. Wem man "Jeder bete für sich allein" zumuten kann, dem darf auch ein "Froschmann" über den Weg laufen ...

Mit drei Ausnahmen: Mit "Eigene Wege" (in sämtlichen HRK-Programmen gehört, mitgesungen; ...) bin ich persönlich einfach durch, "Wenn du nicht wiederkommst" (einer der schwächsten HRK-Songs ever) und "Lola" mochte ich noch nie.
GEIST ist geil!

HRK, 2013
manuelg
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1531
Registriert: 4. Mär 2005, 13:00
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: TOURTAGEBUCH 2016

Beitragvon Kalle » 13. Okt 2016, 11:59

Mit dei Ausnahmen: Mit "Eigene Wege" (in sämtlichen HRK-Programmen gehört, mitgesungen; ...) bin ich persönlich einfach durch, "Wenn du nicht wiederkommst" (einer der schwächsten HRK-Songs ever) und "Lola" mochte ich noch nie.
Das kann ich auch unterschreiben. Das Problem ist nur, dass die Tour gut läuft, die Zuhörer-/innen voller Begeisterung auch z.B. am Merchandisingstand erzählen und gerade der 3. Setlistentitel (nach Wunderkinder) vom Publikum derart euphorisch gefeiert wird, das HEINZ verrückt wäre, wenn er ihn nicht spielt. Man kann nur hoffen, dass sie auch so begeistert in ihrem Umfeld erzählen und als Multiplikatoren unterwegs sind und nicht einknicken. Auch auf wuki.de ist ja oft genug von der Schwierigkeit als Fan zu dem vielseitigen Künstler HEINZ RUDOLF KUNZE zu stehen und nicht niedergemacht zu werden, auch mit Vorwürfen bzgl. seiner "notwendigen" Mainstreamseite. Und im Zugabenteil "Wdnwk" ok, Anbiederung, aber es funktioniert. Was "Lola" betrifft, da verhält es sich wie oben. Die Zeit erfordert es glaube ich auch, dass HEINZ die Zufallskundschaft (und ehemalige Herz Fans) mit diesem, zugegeben nicht sehr mutigen Set, für sich zurückgewinnt. Die Hartcore- Fanbase ist zu gering, als das man sich den "Kakadu" ins Set holt. Leider...
Ob man da mit Meisterhaft:Verbeugungen eine Verbesserung erreicht, wollen wir mal in sympathischer Ruhe und Wukimässigen Zweifeln noch abwarten :oops:
Wenn Gott sich in einem Hotel eintragen müßte, er wüßte wahrscheinlich gar nicht, was er unter "Konfession" schreiben sollte. Hanns Dieter Hüsch
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1836
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln

Re: TOURTAGEBUCH 2016

Beitragvon Kalle » 15. Okt 2016, 09:14

Heinz Rudolf Kunze begeistert Fans im Capitol in Hannover
Bild
http://www.sat1regional.de/aktuell/arti ... 16558.html

Heinz Rudolf Kunze in Hannover
Es war ein ganze besonderer Abend für ihn und seine Fans im Capitol in Hannover:
Bild
http://rtlnord.de/nachrichten/heinz-rud ... nover.html
Wenn Gott sich in einem Hotel eintragen müßte, er wüßte wahrscheinlich gar nicht, was er unter "Konfession" schreiben sollte. Hanns Dieter Hüsch
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1836
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln

Re: TOURTAGEBUCH 2016

Beitragvon manuelg » 18. Okt 2016, 13:03

Frage an alle, die gestern Abend in Frankfurt a. M. live dabei waren:

Hat HL nur beim Soundcheck oder auch beim regulären Set (und wenn ja bei welchem Song?) auf der Bühne agiert. Und wie hat Heinz in "anmoderiert"?
GEIST ist geil!

HRK, 2013
manuelg
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1531
Registriert: 4. Mär 2005, 13:00
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: TOURTAGEBUCH 2016

Beitragvon CL » 18. Okt 2016, 16:13

Heiner hat im regulären Set zu "Lola" und "Wenn du nicht
wiederkommst" mitgespielt.
Anmoderation von Heinz ungefähr so: "Wir haben heute einen besonderen Ehrengast. Ein ganz alter Freund. Er ist jetzt einer von euch. Heiner Lürig."
CL
Draufgeher
Draufgeher
 
Beiträge: 887
Registriert: 21. Mär 2003, 13:00
Wohnort: Bensheim

Re: TOURTAGEBUCH 2016

Beitragvon Kalle » 18. Okt 2016, 16:16

Hat HL nur beim Soundcheck oder auch beim regulären Set (und wenn ja bei welchem Song?) auf der Bühne agiert. Und wie hat Heinz in "anmoderiert"?


siehe: https://www.facebook.com/hrk.wuki/posts ... 1405404312

Video vom Auftritt HL ist in Vorbereitung
Wenn Gott sich in einem Hotel eintragen müßte, er wüßte wahrscheinlich gar nicht, was er unter "Konfession" schreiben sollte. Hanns Dieter Hüsch
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1836
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln

Re: TOURTAGEBUCH 2016

Beitragvon manuelg » 18. Okt 2016, 18:36

Vielen Dank für die Infos CL und Kalle!!!
GEIST ist geil!

HRK, 2013
manuelg
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1531
Registriert: 4. Mär 2005, 13:00
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: TOURTAGEBUCH 2016

Beitragvon Thofrock » 18. Okt 2016, 19:22

Könnte man Heiner nicht auch nach HH einladen. Claudi könnte ihn dann auch quasi mitbringen. Liegt ja fast auf dem Weg. Da hätte ich ihn zusätzlich noch gern bei "Jetzt erst recht" dabei.
Thofrock
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 2880
Registriert: 22. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Northeim

Re: TOURTAGEBUCH 2016

Beitragvon Kalle » 18. Okt 2016, 20:56

Sehr geehrter Herr Thofern -
Ich könnte auch Joshi Kappl mitbringen... Komme ich auch an der Tür vorbei.
Nostalgie oder was kommt da bei Ihnen durch? :lol:
Wenn Gott sich in einem Hotel eintragen müßte, er wüßte wahrscheinlich gar nicht, was er unter "Konfession" schreiben sollte. Hanns Dieter Hüsch
Kalle
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 1836
Registriert: 24. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Nottuln

Re: TOURTAGEBUCH 2016

Beitragvon Thofrock » 19. Okt 2016, 14:20

Kalle hat geschrieben:Sehr geehrter Herr Thofern -
Ich könnte auch Joshi Kappl mitbringen... Komme ich auch an der Tür vorbei.
Nostalgie oder was kommt da bei Ihnen durch? :lol:

Du könntest auch ein morsches Brett des ehemaligen Nottulner Busbahnhofs mitbringen. Kommst Du auch dran vorbei wenn Du nicht grad durch die Feldmark Richtung Gescher fährst.
Thofrock
Das Original
Das Original
 
Beiträge: 2880
Registriert: 22. Nov 2002, 13:00
Wohnort: Northeim

Re: TOURTAGEBUCH 2016

Beitragvon annettekrueger » 20. Okt 2016, 00:27

Fotos vom Konzert am 30.9.16 in Wilhelmshaven hier:
https://sharegallery.strato.com/u/7ueF_ak0/gO5MHsBi
annettekrueger
Neuling
Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 12. Apr 2011, 16:03

VorherigeNächste

Zurück zu TOURBUCH der Wuki´s

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron